Archive | Februar 2011

Propaganda21

Die Betreiber scheinen selbst nicht mehr an einen Erfolg ihres Projekts zu glauben und trösten sich mit einer Bildwand:

Propaganda21

Mehr werdet ihr von eurem Milliardengrab auch nicht zu sehen bekommen. S21 ist ein Phantom, das wir bannen werden.

Brief an den Widerstandsbaum

Unser WiderstandsbaumMein liebster Widerstandsbaum,

es ist an der Zeit, dir einmal Danke zu sagen. Danke dafür, dass du Tag für Tag, bei Wind und Wetter, trotz aller widriger Umstände, fest verwurzelt im Boden unseres Parks, trinkend von dem noch vorhandenen, gesunden Grundwasser unsere Sehnsucht nach einer demokratischen und sozialen Gesellschaft verkörperst.

Ich weiß, du hast dich dieser Rolle nicht freiwillig hingegeben, wie auch wir uns die Rolle des widerständischen Volkes nicht ausgesucht haben. Doch uns allen ist bewusst, dass dieser friedliche Kampf um unsere Rechte zu wichtig ist, als dass wir die Augen davor verschließen könnten.
Weiterlesen …

Wir steigen der Bahn aufs Dach!

… gut, genau genommen handelte es sich nur um das Bahnhofsdach. Während des gestrigen Demozugs entrollten fünf wackere Aktivisten ein riesiges Banner in luftiger Höhe:

Aktivisten entrollen Banner auf Bahnhofsdach

Danke für euren Mut und Einsatz!

Die Nacht der geraubten Bäume

Die Nacht vom 7. auf den 8. Februar 2011 im Überblick:

Die Kapelle bei der Blockade am Zufahrtstor/Bauzaun:

Bodenfrost? Bodenfrost!

Laut Wikipedia bezeichnet man mit Bodenfrost „das (meist nächtliche) Absinken der Temperatur auf weniger als 0 °C in 5 cm Höhe über dem Boden“.

Was Wikipedia verschweigt: Bodenfrost ist auch der Name einer Bezugsgruppe innerhalb des Widerstands gegen Stuttgart21.
Wir lernten uns bei einem Blockade-Training kennen und beschlossen, zusammen zu bleiben. Es war ein bitterkalter Tag, trotz strahlend blauem Himmel. Dem vereisten Boden setzen wir Isomatten entgegen, der sozialen Eiszeit trotzen wir mit unserer Solidarität und Zusammenhalt. Wir sind sehr unterschiedliche Menschen, die sich aber allesamt einig sind darüber, dass das Milliardengrab Stuttgart21 mit gewaltfreien Mitteln aufgehalten werden muss.
Oben bleiben!