Tour de Ländle – Tag 2

Guten Morgen, Baden-Württemberg! Das Team hat die Nacht in Konstanz verbracht, wo sie von einem Parkschützer aufgenommen worden waren. Sie sind sehr begeistert von der wunderschönen Stadt am Bodensee und verweilten dort als geplant, da es sehr viele interessierte Menschen gab, die um den LKW herumstanden.

Auf dem Weg durch die Innenstadt wurden sie von den „Grünen“ angehalten. Keine Sorge, gemeint ist nicht die Polizei, sondern die Partei. Deren Mitglieder wollten einige Fotos von dem LKW schießen. Auf dem Konstanzer Marktplatz stand der LKW quer, das Team wurde aber nicht von den Ordnungshütern behelligt. Es bildete sich eine große Traube von Menschen um das Fahrzeug herum, die sich die Plakate anschauten, Fotos machten, mit dem Team sprachen und auch Anstecker und Infobroschüren mitnahmen. Wie immer waren auch viele Schweizer dort. Die Aufnahmen von dem LKW werden also sicher eine weiträumige Verbreitung erfahren.

Auf der Weiterfahrt entdeckte das Team unter einer Brücke einen Mercedes-Bus mit einem überlangem Anhänger, auf welchem ein ausrangiertes Baufahrzeug steht. Dort prangte in großen Lettern: „www.ausgestrahlt.deMontagsdemos in allen Städten“. Unser Team ließ es sich nicht nehmen, hinter dem Scheibenwischer einige Infobroschüren von uns zu hinterlassen.

34 km weiter, in Singen, speiste das Team in „einer zum Imbiss umgebauten S-Bahn“ in der Eckehardtstraße. Die Dame aus dem Imbiss bat um Infomaterial, das sie auslegen kann und versprach sich davon „eine heiße Diskussion, wenn am Abend die Kunden kommen.“ Eine Schülergruppe schaute sich die Fotos auf dem LKW vom 30.09. an und diskutierten mit dem Team und einigen ProS21-Rentnern, die auch dazu gekommen waren. Viele der Schüler bekannten, dass sie auch gegen das Projekt sind. Sie ließen sich Broschüren geben und werden diese an die Haushalte in Singen verteilen. Insgesamt 400 Broschüren in Singen losgeworden!

100 km weiter und ungefähr 1,5 Stunden später kam das Team in Freiburg im Breisgau an. Sie waren ganz überwältigt von der Vielzahl von Menschen vor Ort. Sie standen mit dem LKW in der Kaiser-Josef-Straße, gegenüber von Kaufhof. Um sie herum Stände von Parteien Linke, grüne, Piraten, SPD. Dabei trafen sie auch einen Fahrradfahrer, der auch Material gegen S21 verteilte und bekamen Lichthupe von einer Fahrerin, die ihr Auto mit Anti-S21-Aufklebern verziert hatte. Es gab so viel Interesse an der Aktion und Zuspruch, dass sie den geplanten Aufenthalt ausdehnten. Von ihrem Standort schwärmten beide in den höchsten Tönen: „Fußgängerzone größer als die Königstraße! Tausende Leute! So viele Leute habe ich in der Königstraße noch nie gesehen!“
Anschließend besuchten sie den CDU-Stand und parkten den LKW so, dass die schwarzen Wahlkämpfer die Botschaft „abwählen am 27.3.“ ganz sicher lesen konnten. Diese reagierten sehr gereizt und aggressiv und versuchten, das Team zu vertreiben. Ohne Erfolg, natürlich. Die schwarze Macht zerfällt…

Die nächsten drei Stadt-Etappen waren Offenburg, Baden-Baden und Rastatt. Auch dort war das Team sehr zufrieden mit dem Eindruck, den die Bilder vom 30.09. auf die Menschen machten.

In Pforzheim parkte das Team seinen LKW vor/in einer Einfahrt um ihn zu fotografieren. Ein Anwohner dieser Straße alarmierte die Polizei. Diese kontrollierte unsere zwei Reisenden, konnte ihnen aber nichts vorwerfen. Allerdings erteilten sie ein Quasi-Straßenverbot für den ganzen restlichen Tag. Einen Grund dafür konnten oder wollten sie nicht nennen. Möglicherweise hängt es mit einem Anwohner dieser Straße zusammen, der letztes Jahr gesagt hat, dass „er solche Bilder wie am 30.09. nie wieder sehen will“?!

Bericht wird fortgesetzt.

Aktuelle berichte zur Tour de Ländle auch immer im Parkschützer-Forum und bei Twitter. Bitte helft alle mit, diese Aktion publik zu machen und verbreitet sie über Blogs, Forenbeiträge, E-Mails, Twitter und Mundpropaganda!

Advertisements

Schlagwörter:

3 responses to “Tour de Ländle – Tag 2”

  1. Gerhard Haberl says :

    Schade, dass nicht alle Bioladenbesitzer in Konstanz in der Vorwoche der Landtagswahl S21-K21 Infomaterial auslegen ließen. Diesbezüglich erlebten wir eine herbe Enttäuschung. Doch hatten wir anschließend in Überlingen größeren Erfolg!

    Wir finden es großartig, dass Eure Aktion die Leute auf der Strasse anspricht und kein Bioladner zu befürchten braucht, dass seine CDU-Stammkunden vergrault werden.

    Weiter so, auch nach der Wahl OBEN BLEIBEN !

    Artaperma – Im jetzigen Tun gestalte ich den Morgen!

  2. bodenfrost says :

    Lieben Gruß an den Bodensee! Nicht entmutigen lassen. Wir werden oben bleiben!

Trackbacks / Pingbacks

  1. Tour de Ländle (aktualisiert) | Bodenfrost - 26. März 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: