71. Montagsdemo: Volksentscheid und Neues von der Mahnwache

71. Montagsdemo 11. April 2011Bei traumhaften Temperaturen versammelten sich gestern nach Schätzung 6000 Freunde des Kopfbahnhofs zur 71. Montagsdemo auf dem Arnulf-Klett-Platz. Die grünen Schals und Mützen, die im Winter treue Dienste geleistet hatten, weichen zusehends grünen T-Shirts und ähnlich luftiger Bekleidung. Die beschwingten Klänge von Polly & Band, welche das musikalische Rahmenprogramm bestritten, fügten sich sehr harmonisch in die frühsommerlich-entspannte Stimmung.

Der erste Sprecher des Abends, Gerhard Pfeifer vom BUND, rechnete vor, wie lange es dauern würde, bis es tatsächlich ein Volksabstimmung stattfinden könnte. Seinen Angaben zufolge, könne dies frühestens in einem 3/4 oder in einem ganzen Jahr der Fall sein, also nächstes Frühjahr. Seiner Ansicht, dass bis dahin alle Arbeiten an S 21 gestoppt werden müssen, damit keine neuen Fakten geschaffen werden, konnten wir nur jubelnd und lärmend beipflichten.

71. Montagsdemo 11. April 2011Der charismatische Walter Sittler betrat als zweiter Sprecher die Bühne. Sein Optimismus wirkt unglaublich ansteckend und mitreißend. Die Tatsache, dass wir in Baden-Württemberg eine der am bürgerunfreundlichsten Gesetzgebungen für Volksentscheide haben, sieht er nicht als Grund, denselben abzulehnen. Wenn es dazu kommt „werden wir eben diesen Volksentscheid gewinnen, da habe ich gar keinen Zweifel daran.“

Moderatorin Irmela Neipp-Gereke gab nicht nur die anstehenden Termine durch, sondern wusste auch erfreuliche Neuigkeiten über die Mahnwache berichten. Dank der zusammengekommenen Spenden konnte sich die Mahnwache das grüne Zelt der Hoffnung kaufen, bislang war es nur geliehen gewesen. Wessen Zelt? Unser Zelt!
Kommenden Samstag wird die Mahnwache übrigens ihr 9monatiges Bestehen feiern und aus diesem Anlass um 10.30 ein „Brezelfestchen“ veranstalten. Wie der Name schon vermuten lässt, werden Brezeln und K21-Saft an die Bevölkerung verteilt.

71. Montagsdemo 11. April 2011Während des Demozugs zum Schlossplatz bliesen und trommelten wieder Capella Rebella. Was wäre unser bunter Widerstand ohne die Musiker von Capella Rebella, Compagnia Sackbahnhof, Lokomotive und wie sie alle heißen mögen?!
Auf dem Schlossplatz endete die Demo, ging aber nahtlos in eine weitere über. Diese war von den Aktiven Parkschützern angemeldet worden und führt zum Wilhelmsplatz. Dort machten wir der SPD unsere Aufwartung. Leider war niemand von den „Genossen“ im Büro oder sie hatten kein Interesse daran, unsere Argumente, weswegen eine Volksabstimmung über eine Leiche sinnlos ist, anzuhören. Egal – unser bewährtes Motto lautet: „wir kommen wieder!“

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: