„Von Kindern und ferngesteuerten S21-Zombies“

Auf Fakeblog gibt es einen sehr lesenswerten Text namens „Von Kindern und ferngesteuerten S21-Zombies“, der mich sehr nachdenklich stimmte. Er beschreibt eine Anekdote, bei deren Lesen man sich unweigerlich fragt, ob es sich um satirische Überspitzung oder Tatsache handelt. Es geht um einen Vater (S21-Gegner), der mit seinem kleinen Sohn auf einem Spielplatz ist und dort einen anderen Vater (S21-Befürworter) trifft, der aufgrund der unterschiedlichen Meinungen der Erwachsenen zu S21 den Umgang der Kinder miteinander unterbindet.

2 responses to “„Von Kindern und ferngesteuerten S21-Zombies“”

  1. Floyd says :

    Liebe Kopfbahnhoffreunde. Vielen Dank, dass ihr meinen Artikel bei euch verlinkt habt. Um es kurz aufzuklären: der Vater bin ich und die Geschichte beruht auf Tatsachen. Die Unterhaltung habe ich sinngemäss geschildert, da ich mich an den genauen Wortlaut nicht erinnern kann. Aber es ist weder etwas überspitzt noch untertrieben. Einfach eine wahre Begebenheit die mich, ähnlich wie euch, mehr als nachdenklich gestimmt hat. Ich fand es berichtenswert, weil es in abstruser Weise zeigt, was tatsächlich passieren kann.

  2. bodenfrost says :

    Vielen Dank Floyd, dass du geschrieben hast. Dann nehme ich die Geschichte als das was sie ist: ein Lehrstück, wie das zwischenmenschliche Miteinander nicht sein sollte. Du hast es ja schon auf den Punkt gebracht in deinem Blog – was haben denn die Kinder damit zu tun?!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: