Solidarität mit dem Widerstand gegen den Hochmoselübergang

Dieser Blog beschäftigt sich eigentlich ausschließlich mit dem Widerstand gegen Stuttgart 21. Dennoch möchte ich mir eine Ausnahme gestatten und auf ein geplantes Bauprojekt in Rheinland-Pfalz hinweisen, gegen das seit Jahren friedlich Widerstand geleistet wird. Was uns Baden-Württembergern das Milliardengrab, ist für unser Nachbarland der Hochmoselübergang, eine gigantische Brücke, die das Moseltal seiner bezaubernden Schönheit berauben und den weltberühmten Weinanbau gefährden würde.

Wenn man Berichte von dort mit verfolgt, kommt einem als Park- und Bahnhofsschützer sehr vieles erstaunlich bekannt vor: ein Projekt, das vor langer Zeit geplant wurde, dessen heutiger Sinn und Notwendigkeit umstritten und fragwürdig sind. Keine Rücksicht auf die Natur und Sorgen der betroffenen Anwohner und Winzer durch die Projektbetreiber. Die Enttäuschung der Projektgegner, dass die örtliche Presse Kritik am Projekt stets ausblendet. Alternativen, die nicht in Betracht gezogen werden. Arrogante Politiker, die sich in Floskeln wie „es gibt kein zurück“ flüchten. Ja, sogar die Beschimpfungen durch die Projektbefürworter, dürften uns merkwürdig vertraut vorkommen: „Sozialschmarotzer!“

Wie auch bei uns, sind in Rheinland-Pfalz seit der Landtagswahl Bündnis90/Die Grünen (Projektgegner) an der Regierung beteiligt. Seit die Koalitionsverhandlungen zwischen der SPD (Projektbefürwortern) und den Grünen im Gange sind, ist mit einem vorübergehenden Baustopp wenigstens eine Forderung der Pro-Moselianer erfüllt worden. Um auch das weitere Ziel durchzusetzen, ein Mediationsverfahren mit Befürwortern und Gegnern unter Berücksichtigung aller Fakten und einer seriösen Abschätzung aller Risiken insbesondere für Tourismus und Weinbau, wurde eine Landtagspetition auf den Weg gebracht, die noch bis zum 9. Mai diesen Jahres läuft. Jeder Mensch darf mitmachen – egal von wo und wie alt. Zeigt eure Solidarität mit dem Widerstand gegen die sinnlose Zerstörung der Natur und unterzeichnet die Petition.

Internetseiten zum Thema Hochmoselübergang:

Hochmosel.de | Pro-Mosel.de | ProMosel auf Twitter | Vorgeschichte und Anlass der Planung der Brücke

Schlagwörter:

5 responses to “Solidarität mit dem Widerstand gegen den Hochmoselübergang”

  1. Timo kabel Landschaftsgärtner parkschützer 308 says :

    darüber habe ich vor monaten schon mal gelesen! das ist eine ebenso grosse sauerei wie hier in stuttgart.

  2. Dennis.... says :

    Leider mal direkt an der Realität vorbei…..als Anwohner kann ich nur sagen:
    Wir wollen die Brücke. Sicherlich gibt es auch einige Gegner gegen das Projekt, aber der Großteil will die Brücke. Wer hier vor Ort lebt, weiss wo der Schuh drückt…..

    Selbst viele Bewohner der direkt betroffenen Gemeinden wollen dieses Projekt…..

    Also bitte vorher informieren, bevor irgendwelcher polemischer Kram losgelassen wird!

  3. Ingrid says :

    @ Dennis …

    Leider schreibst Du nicht, wo genau Euch der Schuh drückt. Ohne zumindest etwas detailliertere Angaben liest sich Dein Kommentar leider nur wie die Statements, die wir von Stuttgart 21 von den „Befürwortern“ kennen: Augen zu und durch …

    Vielleicht kannst Du noch einige Infos nachliefern?

  4. bodenfrost says :

    Welches Verfahren wurde angewandt, um festzustellen dass „der Großteil die Brücke will“?

  5. glubsch says :

    Das Problem ist auch, daß Touristen, ohne der Möglichkeit eine Brücke zu nutzen, gezwungen werden, ins Moseltal hinunter zu fahren. Wenn dort soetwas wie Kultur zu finden wäre, ginge das noch. Aber Fremdenfeindlichkeit und Alkoholismus sind keine vorzeigbare Kultur. Ich bin für den Hochmoselübergang, weil man nicht überall anhalten sollte, eine bessere Aussicht hat man von der Brücke auch und wer wirklich ein paar Tropfen Wein an die Autofahrer verkaufen will, kann den Fusel ja in den Hunsrück schleppen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: