[Galerie] Matinée am GWM mit der Jugendoffensive

Polizeipräsident Züfle hatte sich schon im Vorfeld größte Mühe gegeben, die geplante Veranstaltung der Jugendoffensive gegen Stuttgart 21 zu kriminalisieren. Am Vorabend der Demo wurde bekannt, dass sie nicht genehmigt wurde. Trotz dieser Einschränkung der Versammlungsfreiheit, wurde es eine der größten Sitzblockaden, die es bislang gab. Etwa 250 bis 300 unerschrockene Menschen ließen sich von dem Verbot nicht abhalten und versammelten sich in den frühen Morgenstunden vor der Zufahrt der Grundwassermanipulation. Es waren viele Jugendliche vor Ort, aber auch Erwachsene.

Die Stimmung war sehr entspannt und die Polizei begnügte sich damit, die Versammelten zu beobachten. Als ein Dutzend Beamten im Trabschritt angelaufen kam, dachte ich zuerst, die Räumung stünde bevor, aber es stellte sich heraus, dass sie nur in das GWM wollten, wohl um einen Wachwechsel durchzuführen. Positiv hervorheben möchte ich, dass sie einen Fahrspur der Straße am Schlossgarten für die Demonstranten abperrten, da es zu viele waren, um in der Einfahrt stehen oder sitzen zu können.

Das Antikonfliktteam der Polizei teilte dem Polizeikontakt mit, dass an diesem Tage keine Fahrzeuge mehr kommen würden. Das wurde allgemein als Erfolg gewertet, dass durch reine Präsenz die Bauarbeiten verzögert worden waren. Demokratisch wurde per Handzeichen das weitere Vorgehen abgestimmt. Dem Frontbanner folgend, gingen alle zusammen in den mittleren Schlossgarten zu der neu angebrachten Tür an der Rückseite des GWM. Der ursprüngliche Plan, weiter bis in den Bahnhof zu gehen, wurde umgeworfen, als die Nachricht von der Festnahme eines Demoteilnehmers eintraf. Alle zusammen gingen zu dem Parkplatz, wohin er gebracht worden war und forderten Aufklärung und Freilassung. Laut Polizeiauskunft war er wegen der Besetzung des GWM am 20. Juni festgenommen worden und befand sich bereits in der Wache.

Zu wünschen wäre, dass die Polizei mit vergleichbarem Eifer versuchen würde, unter eigenen Kollegen wegen der Polizeigewalt am 30.09. zu ermitteln. Bislang hat man aber das Gefühl, dass es der Polizei hauptsächlich darum geht, protestierende Menschen einzuschüchtern. Treffend wurde beim Demozug an diesem Tag gerufen: „Wir lassen uns nicht kriminalisieren!“

Weitere Galerien:

Beckerpics | Alexander Schäfer

Schlagwörter: , , , , ,

One response to “[Galerie] Matinée am GWM mit der Jugendoffensive”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: