Archive | August 2011

Telefoninterview mit Saskia von #acampadaberlin

Gestern Abend führte 3c5x9 ein Telefoninterview mit Saskia von der #acampadaberlin. In diesem erklärte sie mit ihrer bezaubernden Stimme, wie die Idee zu einem Protestlager in Berlin entstand und reifte. In meinen Augen ein sehr guter Einblick, worum es bei der Aktion auf dem Alexanderplatz wirklich geht und mit welchen Schwierigkeiten die Aktivisten zu kämpfen haben.

http://static.bambuser.com/r/player.swf?vid=1919577

Quellen:

Advertisements

Obrigkeit schikaniert Demokratielager am Alexanderplatz

Das Demokratielager auf dem Berliner Alexanderplatz, die #acampadaberlin, wird nach eigenen Aussagen durch Behörden und Polizei schikaniert und in seiner Versammlungsfreiheit eingeschränkt:

Man hält sich des Weiteren strikt an die Vorgaben der Versammlungs- behörde, die lediglich eine Minimalpräsenz gestatten, und sabotiert gezielt das Anwachsen des Camps.

So darf zum Beispiel nur ein Spruchbanner auf dem Boden liegend ausgebreitet werden. Zelte, werden generell verboten – auch einige wenige, als multidimensionale Bannerträger und Symbole einer internationalen Protestbewegung, werden nicht gestattet.
Weiterlesen …

Vom #AlexanderPlatz an die ganze Welt

Die Empörten der #acampadaberlin, die seit 5 Tagen friedlich den Alexanderplatz besetzen, schickten gestern eine Botschaft an die ganze Welt, die verdient, verbreitet und gelesen zu werden:

Hallo an alle,

wir – ein loses Netzwerk politisch-kritischer Menschen, besetzen seit Samstagabend den Alexanderplatz in Berlin. Mit Beginn der großen Demonstrationen in Spanien Mitte Mai diesen Jahres, begannen einige von uns, sich auch in Deutschland für die Idee „Echte Demokratie jetzt!“ einzusetzen. Wir sehen uns im Geiste der internationalen 15-M-Bewegung als ein offenes Forum, als eine Art öffentliche Plattform. Die Besetzung des Alexanderplatzes ist als Demonstration angemeldet und wird bisher geduldet.
Weiterlesen …

#acampadaberlin auf dem Alexanderplatz

Nach dem Vorbild der Protestlager in Ägypten, Spanien und Griechenland, haben jetzt auch die Berliner auf dem Alexanderplatz die Zelte aufgeschlagen. Begonnen hatte die #acampadaberlin vergangenen Freitag mit einem Open Air-Kulturprogramm unter dem Namen „Flying Circus“ und anschließenden gemeinsamen Gesprächen. Übers Wochenende wurden einige Zelte, Küche und technischen Einrichtungen aufgebaut. Die Polizei drohte heute allerdings mit Räumung, wenn nicht wieder alles entfernt würde.
Zur Stunde sind noch etwa 50 Menschen auf dem Alex und hoffen auf weitere Empörte, die ihren Wunsch nach Echter Demokratie Jetzt nicht mehr still, allein und ausschließlich in Gedanken ausleben wollen.

JOIN ACAMPADA BERLIN AT ALEXANDERPLATZ! from Retsina Film on Vimeo.

Weiterlesen …

Interview mit Thomas Wüppesahl von den kritischen Polizisten

Cams21 führte vorgestern ein Interview mit Thomas Wüppesahl (Mitgründer und Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal) e.V.). Sie sprachen dabei über die kürzlich statt gefundenen Hausdurchsuchungen bei S21-Gegnern, Filmern und Fotografen von Cams21.

Zensur gegen #spanishrevolution

Internetsperren

Keine Redefreiheit für die Empörten

Die Liste der Maßnahmen, die der spanische Staat gegen die Indignados (Empörten) der Bewegung #15m ergreift, ist um eine erweitert: In den öffentlichen städtischen Büchereien werden alle Seiten blockiert, die im Zusammenhang mit #15m stehen. Versucht man beispielsweise Tomalaplaza.net, Democracialrealya.es oder Tomalosbarrios.net aufzurufen, erscheint auf dem Bildschirm folgende Nachricht: „Zugriff verweigert aufgrund der Inhaltsverwaltung. Sie versuchen auf nicht gestattete Inhalte zuzugreifen.“
Auch der Blog madrilonia.org, der über diese Sperrung berichtete, ist betroffen und kann in den Büchereien nicht gelesen werden.

Eine Ratssprecherin erklärte, dass keine Absicht dahinter stecke. Es seien Filter eingerichtet worden, die aus zwei Gründen den Zugang beschränken: unangemessene (Pornografie, illegale Downloads) oder unsichere Inhalte. Welche der beiden Gründe denn nun auf die Seiten von #15m zutrifft, ist dadurch freilich noch nicht geklärt.

Gefragt, ob die Sperrung der Seiten von #15m aufgehoben werden wird, antwortete die Stadtverwaltung: „Wir können nicht auf jeden Nutzer eingehen, der sich beschwert, weil er die eine oder andere Seite nicht aufrufen kann.“
Weiterlesen …

87. Montagsdemo 15.08.2011

Laut Polizei versammelten sich 2500 Teilnehmer zur 87. Montagsdemo. Die Zahlenspielereien von Polizeisprecher Durchdreibach kennen wir schon, es dürften also einige mehr gewesen sein. Die Schillerstraße war auf alle Fälle wieder voll, ungeachtet der Urlaubszeit.

Die afrikanisch anmutende Musik des Duos Drum Cats fand ich bezaubernd. Es sprachen Elka Edelkott (Aktive Parkschützer) und Dr. Brigitte Dahlbender (BUND). Frau Dahlbender, mit ihrer unbestechlich trockenen Sachlichkeit, sagte, dass sie sich noch nicht geschlagen geben und zeigte uns auf, wie dem unsäglichen Projekt momentan noch zu Leibe gerückt wird. Sie mahnte, auch die SPD in die Pflicht zu nehmen, die sich hinter den Grünen versteckt.

Zum Abschluss der Kundgebung spielte abermals das Damen-Duo auf und viel Leute standen verträumt vor den Bühne und lauschten den hypnotischen Klängen von Kora, Trommel und Stimmen.
Anschließend galt es sich zu überlegen, welchem der beiden Demozüge man sich anschließen wollte. Der eine, größere, führte traditionell zum Schlossplatz und feierte dort den Schwabenstreich, der andere bewegte sich Richtung Wagenburgtunnel und verharrte eine Weile auf der Kreuzung. Aus Protest gegen die Hausdurchsuchungen bei Mitgliedern von Cams21 vergangenen Freitag wurde gerufen „Wir lassen uns nicht kriminalisieren“ und „Pressefreiheit“.

Leider fällt der Bericht heute kurz aus, da ich beiden Demozügen nicht weit folgen konnte. Aufgrund der zuhause vergessenen Speicherkarte der Kamera, kann ich auch obendrein auch nicht viele Fotos anbieten. Nächste Woche wieder mehr 😉

Weitere Galerien, Berichte und Videos:

Beckerpics | Videos der Veranstaltung von Walter Steiger | Galerie von Fotoapparat | Fotos von Alexander Schäfer | Fotos von Louisiana64 | Fotos von Thomas Igler | Galerie von Gisela Spi