92. Montagsdemo 19.09. 2011

Musik: Stefan Charisius und Afreax
Moderation: Axel Wieland (BUND)
Redebeiträge:
Peter Conradi (SPD)
Peter Pipiorke (Radler-Demo)
Hannes Rockenbauch (SÖS)

Die afrikanischen Klänge der Afreax zum Auftakt der 92. Montagsdemo ließen den kühlen, nieseligen Tag etwas sonniger erscheinen, als er war. Geschätzte 5000 Menschen waren vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof zusammengekommen und trugen wieder zahllose phantasievolle und kritische Plakate und Transparente mit sich.

Peter Conradi richtete seine Rede an die SPD und forderte diese auf, das Ergebnis der Volksabstimmung anzuerkennen, ungeachtet dessen, ob das Quorum erfüllt wurde, oder nicht. Er kritisierte auch, dass die Bahn der Landesregierung immer noch keine genaue Kostenaufstellung übergeben hat. Wie soll das Volk eine Entscheidung treffen, wenn entscheidende Einzelheiten nicht bekannt sind?

Auch Hannes Rockenbauchs Rede hatte die Volksabstimmung zum Thema. Er wandte sich sehr eindringlich an alle Anwesenden, indem er uns bei fast jedem Satz mit „liebe Freundinnen und Freunde“ ansprach. Er machte kein Hehl daraus, dass es nicht leicht für uns werden wird, diese Abstimmung für uns zu entscheiden, erinnerte uns aber auch gleichzeitig daran, dass wir es noch nie leicht hatten und uns dadurch noch nie abhalten ließen.
Er gab sich auch kämpferisch für den seiner Einschätzung nach unwahrscheinlichen Fall, dass wir keine Mehrheit erlangen bei der Abstimmung über ein Ausstiegsgesetz aus S21. In dem Fall würden wir auch nicht mit weniger dastehen, als jetzt im Moment und unseren Protest fortsetzen.

Beim Aufbruch des Demozugs spielte Afreax ein Lied, dass mich als Ohrwurm bis zum Schlossplatz und dem anschließenden Nachhauseweg begleiten sollte.

Was ich nicht verstehe, ist, warum mit keiner Silbe auf die seit diesem Montag stattfindenden Rodungs- und Bauarbeiten im unteren Schlossgarten hingewiesen wurde. Wenn man schon Zeit dafür findet, vor den Gefahren im Straßenverkehr bei Spontan-Demos zu warnen, werden doch auch noch ein paar Minuten für einen Hinweis auf die akute und aktuelle Bedrohung des Schlossgartens übrig sein..

Links:

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: