Occupy Stuttgart – Aktionstag 15. Oktober

Auf der ganzen Welt fanden gestern Protestaktionen gegen soziale Ungerechtigkeit, Ausverkauf der Demokratie, Bankenrettung und Gier der Börsenspekulanten statt. Auch in Stuttgart wurde eine Veranstaltung ins Leben gerufen, unter dem Motto „Empört – wehrt – engagiert – vernetzt euch – Stuttgart 21 ist überall!“

Auf dem Schlossplatz versammelten sich 3500 bis 4000 Menschen, um ihre Stimmen in den internationalen Aufschrei einzubringen. Zwischen den Reden von Bernd Riexinger (Verdi), Fernsehjournalist Franz Alt und Parkschützer Jürgen Hugger bei der Auftaktkundgebung, gab es Direktschaltungen zu Teilnehmern der Demos in Frankfurt und Paris.

Anschließend zog der Protestmarsch am Finanzministerium im neuen Schloss vorbei zu der Stuttgarter Börse. Der Börsenplatz konnte die vielen Menschen nicht fassen, so dass viele auf der Friedrichstraße stehen mussten.

Nach einer weiteren Kundgebung bewegte sich der Demozug weiter zu der Landesbank Baden-Württemberg, die vor Jahren auch schon mit Steuergeldern gerettet werden musste.

Nach einem kurzen Intermezzo marschierten wir Demonstranten über die Schillerstraße zu der letzten Etappe des Tages, dem mittleren Schlossgarten. Dort sprachen Jens Löwe (AK Direkte Demokratie) und der Schriftsteller Gunter Haug („Pumpensumpf“) und der Abend klang mit einem kulturellen Programm aus. Spontan versammelten sich verschiedene Künstler auf der Bühne, um gemeinsam zu jammen. Der Veranstalter nannte dies liebevoll „unser Woodstöckle.“

Der Tag fühlte sich großartig an – nach den ersten zaghaften Versuchen eines globalen Protests am 17. September, hat sich die Teilnehmerzahl dieses Mal vervielfacht. Menschen auf der ganzen Welt waren sich näher gerückt, mir selbst war es, als hätten wir eine Menschenkette um den ganzen Erdball gespannt und fangen nun endlich an, gemeinsam die Probleme anzugehen, die Politiker, Banken und Spekulanten uns aufgebürdet haben.

Niemand soll erwarten, dass ein einzelner Tag die Veränderung bringen wird – er ist vielmehr als Auftakt zu sehen, der erste Schritt in eine richtige Richtung. In Zukunft wird es wichtig sein, zu informieren, Nachrichten aus der manipulativen Presse kritisch zu hinterfragen und uns zu organisieren. Es liegt an uns allen, die bessere Welt von morgen zu gestalten, gemeinsam, tolerant und friedlich.

Der sich im Hintergrund drehende Stern passte sehr gut zu dem Lied, das auf der Bühne gesungen wurde:

Links

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

4 responses to “Occupy Stuttgart – Aktionstag 15. Oktober”

  1. Juliane says :

    Danke sehr, habe es bei http://www.schuldfrei.npage.de
    unter Stuttgart verlinkt.
    Dranbleibige Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: