Madrid: Tres Peces wird aufgegeben

Während die Demonstranten durch die spanische Hauptstadt zogen, um gegen die Räumung des Hotel Madrid zu protestieren, hielten die Vertrieben die Augen offen nach einem neuen Zuhause. In den frühen Morgenstunden wurden sie fündig und drangen in ein vermeintlich leerstehendes Gebäude in der Straße Tres Peces im Stadtteil Lavapiés ein und markierten ihr neues Revier mit einem Banner: „Un desalojo, dos okupaciones. Solidaridad Hotel Madrid“ (eine Zwangsräumung, zwei Besetzungen. Solidarität Hotel Madrid). Die Polizei kam hinzu, griff aber nicht ein.

Das Glück währte nicht lange – bereits einen Tag später gestand HotelMadrid15O auf Twitter ein, dass sich geirrt haben und das Haus nicht leer steht, sondern gerade renoviert wird. Hausbesetzer und ein Stellvertreter der Eigentümer handelten einen Kompromiss aus:

„Wir waren bei #trespeces und haben mit einem der Eigentümer gesprochen. Das Gebäude wird in den nächsten Tagen verlassen und in der Zwischenzeit wird man eine Alternative suchen. Der Eigentümer von #trespeces hat versprochen, beruhigend auf die anderen einzuwirken und die Anzeige zurückzuziehen. Wir haben uns geirrt, aber stellen das richtig und gehen.“
(Quelle: HotelMadrid15O auf Twitter am 7. Dezember, 1 und 2)

Die Suche nach einem neuen Dach über dem Kopf geht also weiter. Niemand sollte erwarten, dass die Hausbesetzungen aufhören, solange es noch Menschen ohne Zuhause und Häuser ohne Menschen gibt.

Links:

  • „El 15-M busca techos tras el desalojo del Hotel Madrid“ El País
  • „‚Okupado‘ un edificio en la calle Tres Peces“ Madridiario
  • „Los ‚okupas‘ de Tres Peces acuerdan con uno de los dueños del edificio quedarse solo un mes“ 20minutos
Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: