Demo: Wider den Sünden-Fall der Parkbäume und des Südflügels

3000 Menschen trotzten Kälte und Volksabstimmungs-Blues bei der Kundgebung gestern auf dem Schlossplatz. Kein schlechter Auftakt für das neue Protestjahr 2012. Eines steht fest: Abstimmungsergebnis hin oder her, niemand kann uns das Recht absprechen, gegen das sinnlose, teure und zerstörerische Projekt zu protestieren.

Die Reden können sowohl nachgehört, als auch nachgelesen werden. Hannes Rockenbauch gab sich kämpferisch und zuversichtlich, dass Mehrheitsverhältnisse auch wieder kippen können. Dennoch lag ein gewisser Grauschleier über der Veranstaltung, zu ernst ist die aktuelle Lage: Abriss des Südflügels und Fällung der Parkbäume drohen, die SPD beabsichtigt, den Kostendeckel zu lockern, von den Grünen ist keine Unterstützung mehr zu erwarten.

Der anschließende Schweigemarsch zum Südflügel war beklemmend, aber auch beeindruckend. Entschlossenheit kann auch durch ein mehrtausendköpfiges Schweigen ausgedrückt werden. Menschen mit weiß geschminkten Gesichtern und Schwarz-weiß-Porträts der verantwortlichen Projektbefürworter schoben sich wie in Zeitlupe durch die Straßen, begleitet von nachhallenden Gongschlägen in unregelmäßigen Abständen.

Am Ziel angekommen, stellte sich eine Menschenkette vor dem Südflügel auf, um diesen symbolisch zu beschützen. Nach diesem gelungenen Abschluss der Veranstaltung zogen noch einige Demonstranten in das Bahnhofsgebäude, um die Akustik der Örtlichkeit zu nutzen.

Sprecher:

  • Hannes Rockenbauch (Sprecher des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21)
  • Clarissa Seitz (Grüne Gemeinderätin und Sprecherin des Regionalverbands Stuttgart des BUND)
  • Eisenhart von Loeper (Juristen zu Stuttgart 21)
  • Peter Dübbers und Jochen Siegel (Architekten für K 21)

Musik: Joo Kraus & Tales In Tones Trio

Links:

Schlagwörter: , ,

3 responses to “Demo: Wider den Sünden-Fall der Parkbäume und des Südflügels”

  1. Ingrid says :

    Ja, kalt wars! Aber trotz „Grauschleier“ (wie treffend! *g*) eine wichtige Demo, die wieder Mutgemacht und motiviert hat.
    Leider habe ich die Trommelsession in der Bahnhofshalle verpasst – und das spätere Anschauen bei CamS war nur ein schwacher Ersatz. Na ja, wird noch öfter Gelegenheit geben, sich von den Trommeln einheizen zu lassen🙂

    Übrigens hab‘ ich dich am Samstag gesehen – aber ‚husch‘ warst Du wieder verschwunden, bevor ich mich bemerkbar machen konnte. Deshalb auf diesem Weg: ein gutes Neues Jahr wünsche ich Dir noch!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: