Besetztes Haus geräumt: in Spanien nichts Neues

In den frühen Morgenstunden räumte gestern ein beträchtliches Polizeiaufgebot ein besetztes Gebäude in dem madrilenischen Stadtteil Malasaña. Das Gebäude in der Straße Corredera Baja de San Pablo war November letzten Jahres von Mitgliedern der Protestbewegung 15m als Ersatz für das Hotel Madrid besetzt worden. Es diente als Unterschlupf für Menschen, die durch Zwangsräumung ihr Zuhause verloren hatten. Sechs Familien nutzten dieses Angebot und wohnten in dem Haus. Allen 36 Menschen, die sich zum Zeitpunkt des Eindringens der Polizei im Gebäude befanden, wird nun Hausfriedensbruch zur Last gelegt, darüber hinaus wurden 11 Personen festgenommen, weil sie sich nicht ausweisen konnten.

Die Räumung erfolgte laut Polizeiangaben „ohne besondere Vorkommnisse“ – was für ein unerträglicher Zynismus. 36 friedliche Menschen werden im Schlaf von einer uniformierten, bewaffneten Übermacht überfallen, aus einem Haus vertrieben, das der Eigentümer, die Caixa de Catalunya, 8 Jahre lang hatte leer stehen lassen, sechs Familien haben mitten im Winter wieder kein Dach über dem Kopf, dafür aber eine Anzeige am Hals…
„ohne besondere Vorkommnisse“ klingt für mich in diesem Zusammenhang sehr nach „im Westen nichts Neues“: es wird zwangsgeräumt, zahlreiche Häuser stehen leer, Menschen sitzen auf der Straße, die Banken haben ihren Willen, Recht und Ordnung sind durchgesetzt, alles normal, alles bestens, kein Grund sich Sorgen zu machen oder zu empören.

Unsere Abstumpfung ist die Grundlage für fortschreitende Ungerechtigkeit, eine Grundlage, die dringend entzogen werden muss. Empört euch!

Quellen:

  • „Detenidos 11 ‘okupas’ en el desalojo de un edificio en el barrio madrileño de Malasaña“ 20 minutos
  • „Desalojo con once «okupas» detenidos“ ABC
Advertisements

Schlagwörter: , , ,

One response to “Besetztes Haus geräumt: in Spanien nichts Neues”

  1. Vita Mel says :

    20.Maerz 2012
    Jetzt haben wir panische Angst vor dem Tod in ca.1 Woche !!
    Suchen in Spanien dringend dt.Familie die uns vor dem totalen Absturz hilft.
    Wir sind erst 2,5 Jahre verheiratet und in eine schwere Not geraten,
    durch Raeumung. sehr schlimm ohne Arbeit.
    Sind wirklich nette Leute
    haben immer anderen geholfen und nun selbst in sehr grosser Not.
    Haben Haus verloren und sitzen nun im Notapartement. Letztes Geld geht aus.
    Haben nur noch ein paar Kartons retten koennen und bitten nicht Behoerden
    sondern private Familie uns zu helfen wieder ein Leben auf zu bauen.
    Haben kaum noch Kleidung etc.
    Wir wollen nicht total unter gehen und helfen was wir koennen
    wenn sie unser Leben retten koennen.
    0034-96532-3995
    0034- 630-735-109
    Helfen sie doch endlich bevor grausames passiert !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: