Washington: Occupy DC geräumt

Die Kavallerie rückt an
Foto von Jeff Rae

Gestern räumte ein Großaufgebot der Polizei das letzte große Protestlager in den USA, auf dem McPherson Platz in Washington. Occupy DC war vergangenen Oktober ein paar Blocks entfernt vom weißen Haus errichtet worden. Die Parkverwaltung hatte anfangs beide Augen zugedrückt und das Camp als 24-Stunden-Mahnwache anerkannt, wodurch es nicht gegen das Camping-Verbot im Park verstieß.

in voller Montur
Foto von Jeff Rae

Unter dem Druck der Republikaner und örtlicher Unternehmen änderten sie aber laut Times of India ihre Meinung und kündigten vor einer Woche an, die Parkregeln von nun an konsequent umzusetzen.
Laut Parkleitung ist den Aktivisten weiterhin erlaubt, sich im Park aufzuhalten, verboten sei lediglich das Übernachten auf dem Gelände. David Schlosser, der Sprecher der Park Polizei sagte der AFP dazu:

Die Zelte sind nicht das Problem. Die Zelte sind in Ordnung, solange sie nur symbolisch sind.


Verteidigung der Bücherei
Foto von Jeff Rae

Entgegen des ursprünglichen Versprechens der Polizei, nur Schlafausrüstung zu beschlagnahmen, berichteten Augenzeugen, dass ganze Zelte entfernt wurden, in denen Schlafsäcke etc. gefunden wurden. Die Lagerbücherei wurde von den Parkbesetzern mit einer Sitzblockade vor den Einsatzkräften beschützt. So weit ich den Live-Stream verfolgte, konnten die Occupier aushandeln, dass die Bücher nicht auf den Müll geworfen werden, wie es bei der Räumung der Mutter aller amerikanischen Protestlager, occupy wall Street, der Fall gewesen war.

"infectious waste"
Foto von Jeff Rae

Die Polizei berichtet von 7 Festnahmen und einem insgesamt friedlichen Ablauf, Demonstranten vor Ort berichteten hingegen über Twitter, dass die Polizei, die in martialischer Kampfausrüstung anmarschiert war, sehr ruppig gegen die friedlichen Menschen vorging und dass dabei auch Demonstranten verletzt wurden. Neben Hubschraubern waren auch Polizeipferde im Einsatz. Alle Straßen um den Park herum waren gesperrt. Zum Abtransport der konfiszierten Gegenstände standen LKWs bereit, einer davon trug die Aufschrift „infectious waste“ (infektiöse Abfälle). Die Parkpolizei trug bei der Durchsuchung der Zelte Schutzkleidung, als ob sie sich einem Seuchenherd nähern würden. Das veranlasste Twitterer Jeff Rae, der über Twitter live Bericht erstattete zu der augenzwinkernden Aussage, dass sie hier wohl nicht bei Occupy DC seien, sondern am Drehort für den Film Outbreak 2.

Outbreak 2?
Foto von Jeff Rae

Bei einer Eilversammlung nach erfolgter Räumung berieten die Aktivisten das weitere Vorgehen, nun, da sie ihres Hauptquartiers beraubt sind. Sicher sind sie sich, dass dies nicht das Ende von occupy DC bedeuten wird. Einer von ihnen, Todd Fine, teilte der AFP mit:

Wenn die US Regierung ihre Bankgesetze so durchsetzen würde, wie sie es bei den Parkregeln getan hat, wären wir erst gar nicht in diesem verdammten Park.

Nachtrag 18:30 Uhr: Gulli berichtet von „einem Polizisten und mindestens einem Aktivisten,“ die verletzt wurden und beruft sich dabei auf Reuters.

Links:

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

2 responses to “Washington: Occupy DC geräumt”

  1. Herbert A. Eberth says :

    Es war ja nicht anders zu erwarten, als dass das Kapitalistenpack der Republikaner nichts unversucht lassen wird, um die Occupy-Bewegung zu diskreditieren und von den öffentlichen Plätzen zu verdrängen. Die Aktivisten in den USA sollten jetzt auch wahlkampfstrategisch vorgehen und den Bürgern deutlich machen, dass republikanisch geführte USA nicht nur sie, sondern die gesamte Welt an und wahrscheinlich auch in den Abgrund führen werden.

  2. sunnyromy says :

    Reblogged this on .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: