Mauerfall in Kairo

Foto von GSquare@Twitpic

Vor einigen Monaten errichtete das ägyptische Militärregime unweit des Tahrir-Platzes mehrere Mauern aus Beton-Quadern, um das Innenministerium von Demonstranten abzuschirmen. Den ägyptischen Revolutionären war dieses Machtsymbol von Anfang an ein Dorn im Auge. Über soziale Netzwerke wie Twitter riefen sie dazu auf, sich am Freitag Nachmittag zu treffen und eine der sieben Mauern einzureißen.

https://twitter.com/#!/JonathanRashad/statuses/185399282893983745

Foto von GSquare86@Twitpic

Mit vereinten Kräften rückten sie heute dem verhassten Bollwerk mit Stangen und Seilen zu Leibe und trugen es Block für Block ab. Über Twitter berichteten sie von ihren Fortschritten und dokumentierten sie mit Fotos. Die Polizei schaute dem Treiben zu, ohne einzugreifen. Einige der Aktivisten passten auf, dass keiner die Einsatzkräfte provoziert. Ahmad H. Aggour, bekannt als Psypherize, betonte ausdrücklich, dass es nicht darum gehe, sich auf einen Kampf mit der Polizei einzulassen, sondern die Mauer einzureißen.

Die Situation blieb ruhig, die Journalistin Gigi Ibrahim ließ sich sogar zu einem Scherz hinreißen, dass sich an den Pyramidenbau in alten Zeiten erinnert fühlt.

Das Abtragen der Steine gestaltete sich zusehends schwieriger, da sie nicht alle lose aufeinander lagen, sondern miteinander verbunden waren. Dennoch gelang es den Aktivisten, einige Reihen abzutragen. Bei jedem Stein, der fiel, jubelten sie und riefen „nieder mit der Militärherrschaft.“

Wir werden sehen, wann den verbleibenden sechs Mauern in der Kairoer Innenstadt auf die Pelle gerückt wird.

Foto von SultanAlQassemi@Twitter

Aktualisierung 31.03.2012: die englischsprachige ägyptische Zeitung Ahram hat nun auch einen Kurzen Bericht und eine Fotostrecke online gestellt.
Weitere Fotos auf Flickr
In einem Youtube-Video wird anschaulich gezeigt, wie es mit einfachen Mitteln gelang, die Mauer einzureißen.

Aktualisierung 01.04.2012: Ein kurzer spanischsprachiger Bericht auf der Seite Contrainfo

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: