Archive | März 2012

Protestlager in Dublin geräumt

Letzten Donnerstag wurde occupy Dame Street – das Protestlager auf dem Platz vor der Zentralbank in Dublin – geräumt. Bis zu 100 Polizisten waren bei dem Einsatz beteiligt, der in den frühen Morgenstunden begann. Das Gebiet wurde für mehrere Stunden gesperrt, Zelte und Gerätschaften entfernt und die 15 Aktivisten vertrieben. Einer davon wurde festgenommen.

Als Grund für die Auflösung von occupy Dame Street wurden Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit dem alljährlichen St. Patrick’s day-Umzug genannt, der an diesem Platz vorbeiführt. Einer Aufforderung, das Camp für die Dauer der Festlichkeiten freiwillig zu räumen, waren die Besetzer nicht nachgekommen.

Occupy Dame Street war vergangenen Oktober aus Solidarität mit occupy Wall Street und dem Lager vor der St. Paul’s cathedral in London errichtet worden. Die Demonstranten versichern, dass es auch nach der Räumung weitergehen werde mit dem Protest.

Quellen:

  • „Irish police clear Occupy Dublin site“ Guardian, 8. März 2012
  • „Dublin: The eviction of the Occupy Dame Street camp“ Anarkismo
  • „Irish police clear Occupy camp for St Patrick’s dayAhram Online, 8. März 2012
  • „Occupy Dublin Raided: Police Clear Dame Street For St. Patrick’s Day Festival“ Huffington Post

Demo in Neckarwestheim: 1 Jahr Fukushima

[Traducción al castellano] Am ersten Jahrestag der Katastrophe von Fukushima versammelten sich 5000 Menschen am Bahnhof in Kirchheim/Neckar und zogen nach einem musikalischen Auftakt mit der Lokomotive mit einem Schweigemarsch zum nahegelegenen AKW Neckarwestheim. Kurz vor der Ankunft wurde der Demozug von verhaltenen Trommelschlägen und einem dumpf nachhallenden Gong an der Sammelstelle für Kraniche für […]

Barcelona: Polizeigewalt ist keine Gewalt

Souvenirs des Polizeieinsatzes
Foto von jordiborras@Twitpic

Die Bilder vom brutalen Polizei-Einsatz bei der Räumung der Acampada Barcelona am 27. Mai vergangenen Jahres gingen um die Welt. Mit Schlagstöcken und Gummigeschossen lösten die berüchtigten Mossos d’Esquadra das Protestlager auf der Plaça Catalunya auf und verletzten dabei Dutzende friedliche Demonstranten, manche Berichte sprechen gar von über 100. Ein Gericht in der katalanischen Hauptstadt legte den Fall vor wenigen Tagen zu den Akten. Richter Josep Maria Miquel Porres kam zu dem Schluss, dass das Vorgehen der Einsatzkräfte „besonnen und verhältnismäßig“ gewesen sei. Einen Hinweis für ein unverhältnismäßiges Vorgehen sehe er nicht, da „die meisten Schläge auf Hände, Arme, Gesäß und Beine verabreicht wurden.“
Weiterlesen …

114. Montagsdemo

Die 114. Montagsdemo war die vorerst letzte auf dem Schillerplatz. Für die nächsten zwei Wochen erteilte das Ordnungsamt keine Zusage, so dass vorerst auf den Marktplatz ausgewichen werden muss. Der Ver- sammlungsort für danach steht noch nicht fest und wird beim großen Ratschlag entschieden. Das waren gute Nachrichten von der Bühne, den der Marktplatz erscheint mir denkbar ungeeignet für unsere Montagsdemos. Abgelegen und momentan thematisch unpassend.
Weiterlesen …

Video über Schülerproteste in Spanien

Ein mehrsprachiges Video, das in 2 Minuten die Hintergründe zusammenfasst, die zum Valencianischen Frühling (primavera valenciana) -den massiven Schülerprotesten in Spanien – führten: