Occupy-Aktivitäten in San Francisco und New York

Foto von OccupyWallStreet.org

Viele Menschen nutzen den 1. April für alberne Scherze. Die Aktivisten von Occupy San Francisco hingegen machten an diesem Tag ernst und besetzten ein leerstehendes Gebäude, das sie umgehend Kommune San Francisco tauften. Geplant war eine dauerhafte Besetzung, um nach der Räumung ihres Camps wieder ein neues Hauptquartier zu haben. Das Gebäude, das nach Straße und Hausnummer in Windeseile auch als #888Turk bekannt wurde, sollte außerdem eine Essensausgabe für arme Menschen beherbergen und als Rückzugsort dienen.

In einer Pressmitteilung prangerte Occupy San Francisco an, dass die Kluft zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander driftet. Es sei nicht einzusehen, dass allein in San Francisco tausende Menschen auf der Straße sitzen, wenn gleichzeitig tausende Wohnungen und Häuser leer stehen. Sie appellierten an den Eigentümer des Gebäudes, die Erzdiözese San Francisco, der praktizierten Nächstenliebe keine Steine in den Weg zu legen. An der Fassade des Hauses brachten sie einen Banner mit dem Bibel-Zitat „Unser täglich Brot gib uns heute und erlöse uns von unserer Schuld“ an.

Die frommen Katholiken ließen sich davon nicht beeindrucken. Noch am selben Tag riegelte die Polizei die Gegend ab, um zu verhindern, dass die Besetzer mit weiteren Vorräten versorgt werden. Am nächsten Tag wurde das Haus geräumt und insgesamt 75 Menschen wurden festgenommen.

Links:

Auch die Aktivisten von Occupy Wall Street in New York waren am 1. April nicht untätig: Sie organisierten einen Marsch über die Brooklyn Bridge in Manhattan, um die 700 Festnahmen durch die Polizei zu erinnern, die sich dort sechs Monate zuvor getragen hatten. Die knapp über 100 Teilnehmer benutzten dieses Mal den Fußgängerweg und kamen allesamt unbehelligt über die Brücke.

Flyer für den Demozug

Links:

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: