Frau verliert Auge durch Gummigeschoss

Polizeigewalt während des Generalstreiks #14N: Die 42-jährige Ester Quintana verlor durch ein Gummigeschoss der Polizei ein Auge, als sie in Barcelona an einer friedlichen Demo teilnahm. Die Ärzte sagen, dass das Augenlicht wegen eines durchtrennten Nervs nicht wieder hergestellt werden kann. Das Auge selbst muss entfernt und durch eine Prothese ersetzt werden. Felip Puig, Innenminister von Katalonien, besitzt die Dreistigkeit zu behaupten, dass es an diesem 14. November keine Polizeiübergriffe gab und dass keine Geschosse abgefeuert wurden.

In einem Video erzählt Ester, was an jenem Abend vorgefallen ist und was die Folgen davon sind. Das Video, im Original auf Katalanisch, verfügt auch über spanische und englische Untertitel. Einfach das Symbol links neben dem Zahnrad anklicken.



Viele Menschen bekundeten ihre Solidarität mit Ester, indem sie Fotos von sich mit einem zugehaltenen Auge auf dem eigens erstellten Blog Ojo con tu ojo (in etwa: Obacht mit deinem Auge) veröffentlichten.

Mittlerweile hat Ester die Mossos d’Esquadra angezeigt. Es steht allerdings zu befürchten, dass diese Anzeige wenig Erfolg haben wird. Erst vor kurzem wurden vier Mitglieder dieser berüchtigten katalanischen Polizeieinheit begnadigt, obwohl sie einen unschuldigen Mann brutal misshandelt haben (siehe Uhupardo).

In dem Video sagt Ester von sich, dass sie kein tapferer Mensch sei. In dem Punkt möchte ich ihr widersprechen. Sie lässt sich von der Gewalt nicht einschüchtern und kündigt an, dass sie weiterhin auf Demos gehen wird, sobald es ihr gesundheitlicher Zustand zulässt.

In dem Zusammenhang fällt mir auch Dietrich Wagner ein, der am Schwarzen Donnerstag in Stuttgart durch Wasserwerfer an beiden Augen schwer verletzt wurde und einen Großteil seiner Sehkraft einbüßte und dennoch immer wieder bei Demos gegen Stuttgart 21 gesehen wird.

Erst wenn staatliche Repression erreicht, dass die Angst überhand nimmt und lähmt, hat sie ihr eigentliches Ziel erreicht. Ester bringt das schön auf den Punkt: „mit Angst erreicht man gar nichts.“

Links:

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: