Weltweite Proteste der Jugend ohne Zukunft

thump_2017339iata-copiaIn 33 Städten rund um den Erdball protestierte gestern die spanische juventud sin futuro (Jugend ohne Zukunft) gegen ihr Zwangs-Exil. Ihnen bleibe nur die Wahl zwischen Arbeitslosigkeit oder prekärer Beschäftigung im eigenen Land oder Auswandern. Die Veranstaltungen, sie sich über den ganzen Sonntag erstreckten, standen unter dem Motto „no nos vamos, nos echan“ (wir gehen nicht [freiwillig], sie jagen uns fort). Viele Demonstranten hatten Rollkoffer dabei, Sinnbild des unfreiwilligen Exils.

Bei der Abschlusskundgebung in Madrid forderte ein Sprecher die Versammelten auf, sich auch an den Escraches zu beteiligen. Die Escraches sind eine neue Aktionsform in Spanien, mittels derer versucht wird, Druck auf die Regierung auszuüben, damit diese endlich ein Gesetz gegen Zwangsräumung verabschiedet (einen ausführlichen und lesenswerten Artikel zu diesem Thema gibt es bei Uhupardo).

Foto von Laskem@Twitter

Foto von Laskem@Twitter

Die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien beträgt 57 %. Laut Público haben 85 % nur einen zeitlich befristeten Arbeitsvertrag. 400.000 junge Spanierinnen und Spanier haben bereits seit Beginn der Krise ihre Koffer gepackt, um im Ausland Arbeit zu suchen. Im Durchschnitt verlassen 1.500 Jugendliche pro Woche das Land.

Die juventud sin futuro war im April 2011 entstanden, um auf die aussichtslose Lage der spanischen Jugend aufmerksam zu machen. Sie wurden zu einer der Keimzellen von 15M, der Bewegung 15. Mai, die mit ihren großen Zeltlagern nach dem Vorbild des Tahrir-Platzes vor zwei Jahren weltweit Aufsehen erregte.

Im April 2011 demonstrierten die Jugend ohne Zukunft unter dem Motto „sin casa, sin curro, sin pensión, sin miedo“ (ohne eigenes Zuhause, ohne Job, ohne Unterstützung, ohne Angst), ein Motto, das nicht an Aktualität eingebüßt hat: In den vergangenen zwei Jahren hat sich für sie nichts zum Guten gewandelt und sie haben allen Grund, weiter zu mobilisieren und auf die Straße zu gehen.

Fotos von gestern, aus aller Welt:

Belgien – Brüssel:

Foto von JuventudSin@Twitter

Foto von JuventudSin@Twitter

Foto von JuventudSin@Twitter

Foto von JuventudSin@Twitter

Deutschland – Berlin:

Foto von juventudsin@Twitter

Foto von juventudsin@Twitter

– München:

Foto von juventudsin@Twitter

Foto von juventudsin@Twitter

Frankreich – Montpellier:

Foto von juventudsin@Twitter

Foto von juventudsin@Twitter

– Paris:

Foto von juventudsin@Twitter

Foto von juventudsin@Twitter

– Toulouse:

Foto von juventudsin@Twitter

Foto von juventudsin@Twitter

Großbritannien – Edinburgh:

Foto von juventudsin@Twitter

Foto von juventudsin@Twitter

– London:

Foto von 15mlondon@twitpic

Foto von 15mlondon@twitpic

(Weitere Fotos und Videos aus London bei Medios y política)

Italien – Rom:

Foto von JuventudSin@Twitter

Foto von JuventudSin@Twitter

Foto von JuventudSin@Twitter

Foto von JuventudSin@Twitter

Kanada – Montreal:

Foto von JSFMontreal@Twitter

Foto von JSFMontreal@Twitter

Kuwait:

Foto von BarrioLavapies@Twitter

Foto von BarrioLavapies@Twitter

Niederlande:

Foto von juventudsin@Twitter

Foto von juventudsin@Twitter

Spanien – Barcelona:

Foto von Rodrifos@Twitter

Foto von Rodrifos@Twitter

– Madrid:

Foto von toofasttoofall@Twitter

Foto von toofasttoofall@Twitter

Foto von AnitaBotwin@Twitter

Foto von AnitaBotwin@Twitter

Foto von -juancarlosmohr@Twitter

Foto von -juancarlosmohr@Twitter

Foto von acampadasol@Twitter

Foto von acampadasol@Twitter

Foto von 110010010011010@twitpic

Foto von 110010010011010@twitpic

(weitere Fotos aus Madrid bei FotogrAcción)

– Palma de Mallorca:

Foto von AligiMolinas@FB

Foto von AligiMolinas@FB

Foto von MallorcaJSF@Twitter

Foto von MallorcaJSF@Twitter

– Zaragoza:

Foto von JuventudSinZgz@twitter

Foto von JuventudSinZgz@twitter

Vietnam – Ho-Chi-Minh-Stadt:

Foto von JuventudSin@Twitter

Foto von JuventudSin@Twitter

Foto von JuventudSin@Twitter

Foto von JuventudSin@Twitter

Video-Zusammenschnitt von Fotos aus allen möglichen Städten: bei Youtube

Alle teilnehmenden Städte im Überblick:

convocatorias copia

Webseite der Juventud sin futuro | Webseite der Kampagne „No nos vamos, nos echan“

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: