#MigueleIsmalibres: Miguel und Isma sind wieder frei

Wer behauptet, dass Freitag der 13. Unglück bringt? An eben diesem Tag wurden endlich Miguel und Isma aus der Untersuchungshaft entlassen. Die beiden saßen seit fast drei Monaten hintern Gittern wegen ihrer Teilnahme an der Abschlussdemo zum Sternmarsch der Würde (siehe Berichte auf Bodenfrost: 1 | 2).

Die beiden waren zu Tränen gerührt, weil so viele Menschen stundenlang vor dem Knast Alcalá Meco in Madrid auf sie gewartet hatten: Angehörige, Freunde, Unterstützer und auch die beiden Gruppen „Madres contra la represión“ (Mütter gegen die Repression) und „Red solidaria antirrepresiva“ (Solidarisches Netz gegen Repression) waren dabei, berichtet der LGBT-Aktivist Shangay Lily auf seinem Blog bei Público.

Er postete auch auf Twitter folgende Bilder von der Freilassung der beiden, bei deren Anblick man sich einfach nur mitfreuen kann:

Anschließend gab es eine Wiedersehens-Party in dem autonomen Zentrum Eko Carabanchel. Fotos davon gibt es bei Disopress.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: