Gemeinschaftsgarten in Sabadell

„Das Land dem, der es bestellt “ – gemäß diesem Motto aus der mexikanischen Revolution, das auf einem der Transparente zu lesen war, besetzten rund 100 Aktivisten ein brachliegendes Grundstück in Sabadell (Katalonien/Spanien), um dort einen Gemeinschaftsgarten anzulegen. Der künftige Ertrag des Gartens soll der Selbstversorgung der Bewohner eines ganz in der Nähe liegenden besetzten Wohnblocks dienen, um sie unabhängig von wohltätigen Einrichtungen zu machen. Organisiert wurde die Besetzung von der PAHC Sabadell, der „Plattform für Betroffene von Hypotheken und der Krise“.

"Das Land dem, der es bestellt" Foto von PAHC Sabadell

„Das Land dem, der es bestellt“
Foto von PAHC Sabadell

Auf ihrer Webseite beschreibt sich die PAHC Sabadell als „Kollektiv, das für das Recht auf Wohnraum für alle Menschen kämpft.“ Seit ihrer Gründung im März 2011 haben sie demnach „hunderte von Zwangsräumungen aufgehalten, hunderte Restschuldenerlasse unterzeichnet und dabei geholfen, über zweihundert Familien neu unterzubringen.“

In ihrer Mitteilung zu der Besetzung kritisiert die PAHC Sabadell, dass tausende von Wohnungen leerstehen und Dutzende von Grundstücken brachliegen, während gleichzeitig immer mehr Menschen der Zugang zu würdigem Wohnraum verwehrt wird und sie Hunger leiden oder abhängig sind von der Wohlfahrt. Aus diesem Grund entschied die PAHC Sabadell, dass „der kollektive Kampf und die direkte Aktion der einzige Weg ist, unsere Rechte zurückzuerlangen und unsere grundlegendsten Bedürfnisse zu befriedigen.“ Das besetzte Grundstück war nach Aussage der PAHC Sabadell seit 6 Jahren ungenutzt gewesen und ist Eigentum von Building Center, eine Immobilen-Tochter der Caixa-Bank.

Das Gestrüpp muss weichen. Foto von PAHC Sabadell

Das Gestrüpp muss weichen.
Foto von PAHC Sabadell

Neben Besetzung, Stärkung bei gemeinsamem Frühstück und Jäten von Unkraut, war eine weitere Aktivität am Tag der Besetzung, auf dem neu eroberten Grundstück eine Versammlung abgehalten, bei der basisdemokatisch über die Pläne für die Zukunft entschieden wurde und bei der die nächsten Arbeitsschritte geplant und Schichten eingeteilt wurden. Grundlegend soll der Garten selbstverwaltet werden durch die Bewohner aus dem besetzten Haus und er soll allen aus dem Stadtteil Gràcia offen stehen, die Interesse haben, daran mitzuwirken. Geplant ist neben Anbau für die Grundversorgung auch ein Feld mit Heilkräutern.

Die erste Versammlung Foto von PAHC Sabadell

Die erste Versammlung
Foto von PAHC Sabadell

Albert Jiménez, ein Mitglied der PAHC Sabadell, macht sich keine Sorgen, dass dieses Vorhaben an fehlenden Werkzeugen oder Wissen scheitern könnte: „Die PAH ist eine große Wissensbank und es gibt immer jemanden, der etwas über jede Art von Arbeit weiß. Irgendjemand hat immer das benötigte Werkzeug oder kennt jemanden, der es hat“, erklärte er.

Für die nähere Zukunft sind weitere Gespräche mit anderen Organisationen aus dem Stadtteil angedacht, die bereits vergleichbare Gemeinschaftsgärten betreiben, um Erfahrungen auszutauschen. Ebenfalls geplant ist, dass es nicht nur bei der Nutzung als Anbaufläche bleiben soll, kündigte Juan Francisco Sastre an, ein weiteres Mitglied des Kollektivs: Das Grundstück soll auch genutzt werden, um Workshops in Sachen Gartenarbeit für groß und klein abzuhalten, als Treffpunkt und als Veranstaltungsort für open air Filmvorführungen.

Viele Pläne, viele Träume, viele Hoffnungen. Pläne, Träume und Hoffnungen sind immer besser als die Verzweiflung. Sie sind der erste Schritt, wieder genug Kraft zu sammeln, um die Lebensumstände zu verbessern und der Trostlosigkeit der herrschenden Umstände eine Chance auf eine bessere Zukunft entgegenzusetzen.

Quellen:

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: