Freiheit für Nahuel

Repression und kein Ende in Sicht: Nach operación Pandora und operación Piñata gab es letzten November auch noch operación ICE, eine Polizei-Razzia gegen eine anarchistische Straight Edge-Gruppe aus der spanischen Hauptstadt. Der folgende Beitrag stammt von einem Solidaritäts-Blog für das von Repression betroffene Kollektiv und fasst die Hintergründe und den aktuellen Stand der Dinge zusammen:

Am 4. November 2015 wurden 6 Mitglieder des Kollektivs Straight Edge Madrid festgenommen und durch den Sondergerichtshof Audiencia Nacional angeklagt. Während ihrer Haft wurden ihre Rechte als Gefangene verletzt. Ihr einziges Verbrechen ist ihre anarchistische, vegane und gegen Drogen gerichtete Ideologie. Ihre Arbeit ist bekannt dafür, dass sie antispeziesistische Aktionstage und drogenfreie Feste veranstalten, bei denen eine alternative und gesunde Freizeitgestaltung gefördert wird.

4 der 6 Festgenommenen wurden später aus dem Gewahrsam entlassen, jedoch unter Anklage und gegen Kautionen zwischen 3000 und 10000 Euro. Die beiden übrigen wurden in Untersuchungshaft gesteckt, ohne die Möglichkeit, gegen Kaution freizukommen. Einer dieser beiden ist Nahuel, der momentan immer noch Gefangener des Staats ist. Er sitzt unter den verschärften Haftbedingungen F.I.E.S. 3, die eigentlich gefährlichen und aggressiven Personen zugedacht sind. Auch sonst ist sein Gefängnisaufenthalt von ungewöhnlichen Maßnahmen geprägt: 30 Tage verbrachte er in Isolationshaft. Eine vegane Ernährung wird ihm verwehrt. Es gab Verlegungen des Gefangenen, die ihm weniger als 24 Stunden im Voraus angekündigt wurden. Der einzige Zweck dieser Verlegungen ist, ihn in einem Zustand der Unsicherheit zu halten und zu verhindern, dass er Kontakte zu Mitgefangenen und eine Vertrautheit mit seiner Umgebung aufbaut. Außerdem wurde die Zahl der zugelassenen Anrufe reduziert, die Kommunikation überwacht und es wurde ihm verboten, die Turnhalle zu nutzen.

Bis Mitte Dezember unterlag der Prozess einer gerichtlichen Geheimhaltung, was eine Verletzung des Rechts auf Verteidigung vor Gericht darstellte, da die Anwälte keine Kenntnis hatten, was den Angeklagten zur Last gelegt wird. Während dieser Zeit hatten die Medien des Regimes Zugang zu Informationen, auf die weder die Angeklagten noch ihre Anwälte zugreifen konnten. Momentan befindet sich der Fall in der Vorbereitungsphase, was bedeutet, dass ein Untersuchungsrichter ermittelt und die Beweismittel und Zeugenaussagen sammelt. Die Ermittlungen dauern also noch an. Operación ICE – so hieß diese Polizei-Aktion gegen SxE Madrid – war bei weitem nicht die erste ihrer Art. In den vergangenen zwei Jahren wurden bereits solche repressiven Einsätze gegen Jugendliche, die sich für eine gesellschaftliche Veränderung einsetzen, durchgeführt. Es gibt eine deutliche ideologische Verfolgung von Menschen mit abweichender Meinung und wir sind sicher, dass die Angeklagten unschuldig sind. Wegen all dem verlangen wir, dass Nahuel freigelassen wird und dass alle laufenden Verfahren gegen die in diesem Fall Angeklagten eingestellt werden.

FREIHEIT FÜR NAHUEL
FREIHEIT FÜR DIE POLITISCHEN GEFANGENEN
VERFAHRENSEINSTELLUNG FÜR ALLE, DIE ANGEKLAGT SIND, WEIL SIE KÄMPFEN

Original-Text: PlataformaNahuelLibertad

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: