Anarchistischer Monatsrückblick Juni 2019

Verspätet und voraussichtlich zum letzten Mal: Rückblick auf die zurückliegenden vier Wochen aus anarchistischer Perspektive. Ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit. Lieber zu viele Links als keine. Wenn nichts anderes dabei steht, sind die verlinkten Texte auf deutsch.

Einige adjektivlose Anarchist*innen

Die vergangenen vier Wochen:

BRD

Die Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA) hat die neue Ausgabe ihrer monatlichen Zeitung herausgebracht. Themen in der Juni-Ausgabe sind unter anderem: Splitter aus dem Elend des deutschen Beamt*innengeistes. Über Rudolf Emil Martins Der Anarchismus und seine Träger. Enthüllungen aus dem Lager der Anarchisten (1887) und Die soziale Revolution (1919), Replik auf Ralf Burnicki, [3/4] Für eine neue anarchistische Synthese, Poetische Charakter-Studien zu individualistischen Anarchist*innen, [2/2] Hinweise zur IT-Sicherheit für politische Gruppen, Kapitalistische Lebenswelten.

Gaidao Nummer 102 online lesen, herunterladen oder bestellen: [FdA-IFA]

Das Anarchistische Radio Berlin hat seinen neuen libertären Podcast veröffentlicht. Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Themen sind in dieser Sendung:  Hambacher Forst, Meuterei/Kiezkultur von unten, Polizeigesetz Baden-Württemberg verhindern, JVA Bützow, Interview zum neuen Wagenplatz DieselA, das A-Camp nahe Berlin im August, weg mit Paragraf 219a.

Podcast online anhören oder herunterladen: [ARadio]

Einige Kurz-Mitteilungen über den 43. Kongress der FAU (Freie Arbeiter*innen Union): [FAU Düsseldorf (1) | (2)]

„Im Dezember dieses Jahres wollen wir Emma Goldmans Bericht über die Russische Revolution und den Bolschewismus „Meine zwei Jahre in Russland“ in deutscher Übersetzung herausgeben,“ kündigte der V-Lenzer-Verlag an. „Goldmans Berichte können uns heute eine Warnung vor autoritären Ideologien des Kommunismus sein“, kommentieren die Übersetzer*innen. [v-launzer-verlag]

Ein Bericht von die plattform über ihre Veranstaltungsreihe im Mai: [dieplattform]

Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass weder die YPG– noch die YPJ-Fahne strafbar seien. [anfdeutsch]

Bericht mit Fotos über das diesjährige anarchistische Parkfest in Dortmund: [anetzdo]

Griechenland

Repression erleidet derzeit die anarchistische Gruppe Rouvikonas [noticias anarquistas (portugiesisch)] – [anarchistfedgr (griechisch)]

Polen

Rozbrat, ein anarchistisches besetztes Gebäude in Polen, ruft angesichts von drohender Räumung zu Solidarität auf [Freedom news (englisch)]

Spanien

Zwangsräumung in Vega de San José – zwei Mütter mit ihren drei Kindern wurden auf die Straße geworfen, trotz des Widerstands solidarischer Einzelpersonen und Gruppen. [anarquistasGC | FAGC_anarquista | Sindicato de inquilin@s GC | Mírame TV Canarias | Antena 3 | Canarias7 (alle: spanisch) | Pressekonferenz: [anarquistasGC | Canarias7 | Canarias7 (2) | Canarias7 (3) | Canarias-semanal (alle: spanisch)]

In Madrid fanden erneut die Jornadas de Actividad y Creatividad Anarquistas (Tage anarchistischer Aktivität und Kreativität) statt  [jacamadrid (spanisch)].

In Colmenar Viejo fand zum 6. Mal eine Gedenkfeier für die Opfer des faschismus statt. Anwesend waren auch Angehörige anarcho-syndikalistischer Gewerkschaften. [Miguel A. Fernández (spanisch)]

UK

Um die Instandsetzung des Daches bezahlen zu können hat BASE, ein anarchistisches soziales Zentrum in Bristol, eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen: [gofundme (englisch)]

USA

Zum zwanzigsten Mal fand Running Down The Wall statt, eine alljährliche Solidaritäts-Veranstaltung für anarchistische Gefangene. Dieses mal wurde explizit Eric King unterstützt, ein veganer anarchistischer Gefangener. [LA ABCF | NYC ABC | the tiny racoonNYC ABC (alle: englisch)]

Historische Jahrestage:

Zum Auffrischen der Erinnerung: Die Monatsrückblicke vom Juni 2017 [Bodenfrost] und vom Juni 2018 [Bodenfrost].

Im Juni 1972 erscheint die Nullnummer der anarcho-pazifistischen Zeitung Graswurzelrevolution. [Anarchismus.atWikipedia]

Am 1. Juni 1940 wird in Athen die Anarchistin und Dichterin Katerina Gogou geboren. Ihre Biographie: [Libcom | Wikipedia (beide: englisch)]. Ein Gedicht von ihr: [Anarchismus.at]

Am 2. Juni 1970 stirbt Lucía Sánchez Saornil. Lucía war Schriftstellerin, Anarchistin und Mitglied bei der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft CNT in Spanien. 1936 wurde sie eine der Gründerinnen der Mujeres Libres (Freie Frauen). Bis zu 20.000 Frauen waren in dieser anarchofeministischen Gruppe organisiert. Die Mujeres Libres leisteten Widerstand gegen den Militärputsch der Faschisten und kämpften für die soziale Revolution.
Nach dem Sieg der Faschisten ging Lucía gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin ins Exil. Später kehrten beide nach Spanien zurück. Dort mussten sie ihre Liebesbeziehung wegen des faschistischen Regimes geheim halten. [Wikipedia | Anarchismus.at].

Am 4. Juni 1862 wird Teresa Claramunt geboren. Die spanische Anarchistin organisierte 1883 einen Streik für den 8-Stunden-Arbeitstag. Ein Jahr später war sie an der Gründung einer anarcho-syndikalistischen Gruppe in Sabadell dabei. 1892 gründete sie die erste autonome Frauengruppe in Barcelona (la Sociedad Autónoma de Mujeres de Barcelona).
Teresa wurde mehrfach festgenommen. Im Knast wurde sie gefoltert. Sie litt ein Leben lang an den gesundheitlichen Folgen dieser Folterungen. Die brutale staatliche Repression brachte sie nicht von ihren anarchistischen Überzeugungen ab. Nach ihrem Tod 1931 nahmen 50.000 Menschen Abschied von ihr. [Anarchismus.at]

8. Juni 1986: Hamburger Kessel [Autonome Geschichte]

Am 11. Juni 1937 ermorden die Nazis den Anarchisten und in der FAUD (Freien Arbeiter-Union Deutschlands) organisierten Anarchosyndikalisten Werner Höme. Geboren wurde Werner Höme am 14. Februar 1907. Der Graveur kam über die sozialdemokratische Jugendorganisation und die Anarchistische Tatgemeinschaft 1926 zur FAUD. Seit 1931 war er Vorsitzender der Syndikalistischen Arbeiter-Föderation Dresden und verantwortlicher Redakteur der Zeitung „Der Arbeitslose“. Unter seiner Leitung gingen die Dresdener Anarcho-Syndikalisten in die Illegalität. Er initiierte 1933 mehrere regionale Treffen und koordinierte die Verbindungen. Im Mai 1933 wurde Werner Höme für längere Zeit inhaftiert. Nach seiner Entlassung aus dem Konzentrationslager Hohnstein im Februar 1934 organisierte er die Emigration Kreszentia „Zenzl“ Mühsams, die Frau von Erich Mühsam. Gemeinsam mit Herbert Hilse, Käthe Jünger und Ernst Schmidt gelang es ihm, den Nachlass Erich Mühsams nach Prag zu retten. Im Juni 1937 wurde Werner Höme erneut festgenommen. Noch im selben Monat wurde er in Dresden während der Untersuchungshaft ermordet. [GDW-Berlin | Libcom (englisch)]

Am 13. Juni 1980 wird in Freiburg der Schwarzwaldhof besetzt [Autonome Geschichte/Twitter]. Bei [Radio Dreyeckland] gibt es ein einstündiges Special zu hören über Häuserkampf in Freiburg.

Am 15. Juni 2011 bilden Tausende eine Menschenkette um das katalanische Regionalparlament in Barcelona. Ziel der Blockade ist es, die Abstimmung zu verhindern, die zu weiteren Haushaltskürzungen im sozialen Bereich führen würde. Einige Parlamentarier werden mit dem Hubschrauber eingeflogen, um die Blockade zu umgehen. Die Aktion entstand aus der einen Monat zuvor entstandenen Bewegung #15M heraus. In den sozialen Netzwerken wird mit #AturemElParlament (halten wir das Parlament auf) mobilisiert. Diese direkte Aktion zog jahrelange Repression für einige der Beteiligten nach sich. Weitere Informationen:[15MPedia (spanisch)]. Ein Foto der Versammlung aus der Vogelperspektive: [Directa/Twitter (katalanisch)].

Der Arbeiteraufstand des 17. Juni 1953 in der DDR aus anarchosyndikalistischer Sicht: [Syndikalismus]
Ein historisches Twitter-Projekt ermöglichte es die Ereignisse dieses Tages „in Echtzeit“ mitzuerleben: [17Juni1953live (dt./englisch)]

20. Juni 1912 stirbt Voltairine de Cleyre. Die Autorin aus den USA setzte sich für einen Anarchismus ohne Adjektive ein. Damit meinte sie Toleranz zwischen den unterschiedlichen anarchistischen Strömungen und Vorgehensweisen:

„Ihr fragt nach einer Methode? Fragt ihr den Frühling nach seiner Methode? Was ist notwendiger, Sonnenschein oder Regen? Sie schließen einander aus – richtig; sie vernichten einander – richtig, doch aus dieser Vernichtung wachsen die Blumen. Jeder wähle die Methode, die seine Eigenheit am besten ausdrückt und niemand verurteile einen anderen, weil er sein Selbst auf andere Weise ausdrückt.“

Zeitlebens setzte sie sich für die Rechte der Frauen ein. Ein Anschlag wurde auf sie verübt. Die Kugel konnte nicht aus ihrem Körper entfernt werden. Voltairine setzte sich dafür ein, dass der Täter nicht ins Gefängnis muss. In Chicago lehrte sie an einer Schule, die sich an den Vorstellungen des libertären Pädagogen Francesc Ferrer orientierte.
Ihre letzten Lebensjahre waren geprägt von Depressionen und den Spätfolgen des Attentats. Trotzdem erwog sie zur Unterstützung der mexikanischen Revolution einen Umzug nach Kalifornien. Dazu kam es jedoch nicht mehr. Sie starb in Chicago. [Wikipedia | Anarchismus.at]

21. Juni 1852: Die italienische Anarchistin Maria Luisa ‚Gigia‘ Minguzzi wird geboren [working class history (englisch)]

Am 25. Juni 1979 wird Valentín González Ramírez bei einem Streik in Valencia (Spanien) durch einen Polizisten ermordet. Der zwanzigjährige Anarcho-Syndikalist, der in der CNT organisiert war, wurde von einem Gummigeschoss getroffen. Das Geschoss war aus unter einer Meter Entfernung auf ihn abgefeuert worden. Foto von der Gedenkveranstaltung der CNT am Jahrestag 2017: [CNT oficial/Twitter]. Informationen über Valentín González Ramírez auf [Wikipedia (spanisch)]. 2017 wurde eine Straße nach dem jungen Anarcho-Syndikalisten benannt [Levante EMV (spanisch)].

Am 27. Juni 1905 wird in Chicago die Gewerkschaft Industrial Workers of the World (IWW, deren Mitglieder oft auch als Wobblies bezeichnet werden) gegründet. Unter den Gründungsmitgliedern war auch die schwarze Anarchistin Lucy Parsons. [Anarchismus.at | Wikipedia]

Am 28. Juni 1940 wird Matilde Sabaté Grisó von Franco-Faschisten an einer Friedhofsmauer in Girona (Katalonien) erschossen. Geboren wurde die Anarcho-Syndikalistin ungefähr 1904. Sie arbeitete als Modistin. Bei Ausbruch der sozialen Revolution in Spanien schloss sie sich der CNT an. Als die Faschisten siegten, widersetzte sie sich dem Ratschlag zu fliehen. 1939 wurde sie gefangen genommen. Ein Kriegsgericht verurteilte sie zum Tode. Die Anschuldigungen waren „Beteiligung an der Rebellion“, sie sei „bewaffnete Milizionärin“ gewesen und „Sekretärin des Revolutionären Komitees von Sils“, sie sei an „Plünderungen“ beteiligt gewesen, an der „Zerstörung religiöser Bilder“ und an „einigen Ermordungen“. Matilde wurde gemeinsam mit 9 weiteren Verurteilten ermordet. Ihr Leichnam wurde in einem anonymen Massengrab verscharrt. Ein Rückblick auf ihr Leben: [CNT Puerto Real (spanisch)].

28. Juni 1985: Der schwarz-gelbe Block im Bundestag verschärft das Demonstrationsstrafrecht in der BRD und verbietet „Vermummung“ und „Schutzbewaffnung“. [Autonome Geschichte]

Am 28. Juni 1976 wird in Uruguay die Lehrerin und Anarchistin Elena Quinteros festgenommen. Ihr Fluchtversuch scheitert und sie wird in eine Militäreinrichtung verschleppt, die von der Diktatur als Folterstätte verwendet wird. Dort verliert sich ihre Spur. Geboren wurde sie am 9. September 1945. Mit 21, als sie ihren Abschluss machte und anfing als Lehrerin zu arbeiten, trat sie der Uruguayanischen Anarchistischen Föderation (Federación Anarquista Uruguaya, FAU) bei. Eine kurze Biographie von ihr auf [Libcom (englisch)]

Termine:

Von 1. – 8. August 2019: Anarchistisches Camp in Österreich [enough is enough 14]

17. August 2019: Wasserbombenparade gegen Repression. Beginn 15 Uhr am Busbahnhof in Nürtingen. Veranstaltet von der Villa Galgenberg.

16. – 18. August 2019: Indigenous Anarchist Convergence in Arizona [IAF-FAI (englisch)]

23./24. August 2019: Sommerfest der Villa Galgenberg in Nürtingen.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: