Über uns/Quiénes somos

Wer sind wir und was soll das alles?
A la versión en español

Bodenfrost war der Name und gleichnamige Blog einer Bezugsgruppe, die sich bei Protesten gegen das Projekt Stuttgart 21 kennengelernt hatte. Warum „Bodenfrost“? Es war einfach a****kalt an dem Tag, an dem wir uns kennenlernten 😉

Die Bezugsgruppe gibt es schon lange nicht mehr, so wie Stuttgart 21 auch schon lange aus den Themen verschwunden ist, über die wir berichten. Wir haben uns weiterentwickelt, radikalere Standpunkte eingenommen und thematisch neue Schwerpunkte gesetzt (siehe auch: „zwei Jahre Bodenfrost“).

Dazu gehören die sozialen Proteste in Spanien. Mit ihnen fühlen wir uns verbunden, seit im Mai 2011 die Indignados – die Empörten – die zentralen Plätze in vielen Städten besetzten. Auch heute noch finden in Spanien interessante Aktionen statt: Widerstand gegen Zwangsräumungen, Besetzungen leerstehender Häuser, Proteste und Streiks gegen Kürzungen, Entlassungen und Abbau der Arbeitnehmerrechte, Kundgebungen für das Recht auf körperliche Selbstbestimmung, Solidaritätsdemonstrationen für Opfer von staatlicher Repression, antifaschistisches Engagement und vieles mehr.

Natürlich gilt unser Interesse nicht nur Spanien. Unser Herz schlägt für alle, die sich Rassismus, Nationalismus, Ausgrenzung, Ausbeutung und Unterdrückung in den Weg stellen, für alle, die ein Zusammenleben ohne Herrscher und Beherrschte ermöglichen wollen. Ein Zusammenleben, bei dem niemand ausgeschlossen wird vom Zugang zu all den Dingen, die ein lebenswerteres Leben ausmachen. Ein Zusammenleben, das von Solidarität geprägt ist, statt von Konkurrenzdenken und Leistungsdruck.

Hin und wieder berichten wir auch auf spanisch über Ereignisse in Deutschland, da die dortigen Medien so wenig Worte darüber verlieren, wie mittlerweile die deutschen über Spanien.

Bodenfrost sieht sich nicht als Publikation in einem presserechtlichen Sinn. Bodenfrost ist ein privates Lesezimmer, in dem mit Freunden, Bekannten und Interessierten Meldungen, Informationen und Gedanken geteilt werden. Wir sehen keine Notwendigkeit, dieses Lesezimmer abzuschließen und dadurch Menschen auszusperren. Alle sind willkommen, hier mitzulesen.

Da es ein sich bei Bodenfrost um einen rein privaten Blog ohne jegliche finanziellen Interessen handelt, wird es hier auch kein Impressum geben. Die Beiträge auf Bodenfrost werden nicht besser oder schlechter, wenn sie mit Klarnamen versehen sind. Anonymität – nicht nur im Internet – halten wir für eine wichtige Schutzmaßname für politisch Aktive.

Wenn wir auf Seiten verlinken oder verlinkt haben, dann aus der Überzeugung des Moments heraus, dass dort etwas Interessantes zu lesen ist oder sehenswerte Fotos und Videos zu finden sind. Eine Haftung für externe Inhalte kann selbstverständlich nicht übernommen werden. Wie sollte man auch alle Seiten, auf die man verlinkt hat, im Auge behalten und überprüfen, ob sich dort irgendwann bedenkliche Inhalte einschleichen?

En español

¿Quénes somos y de qué va todo eso?

Bienvenid@s, compañeras y compañeros hispanohablantes.

Al princípio, Bodenfrost era la bitácora de un grupo de activistas que se habían conocido durante las protestas contra el polémico proyecto „Stuttgart 21“ (Véase aquí). Utilizábamos el blog para difundir informaciones sobre el proyecto „Stuttgart21“ y nuestra resistencia e íbamos añadiendo más y más otros temas que también nos interesaban, sobre todo el 15M, y los MMSS españoles en general.

Se han pasado los años y ya no nos interesa „Stuttgart21“. Eso no significa que hubieramos perdido nuestro interés en las protestas en la calle, todo lo contrario. No obstante, hay temas que ahora valoramos como mucho más importantes: Las huelgas y la resistencia contra los desahucios, contra los recortes, contra la pérdida de nuestros derechos. La recuperación de casas vacías. Las luchas para conseguir un mundo mejor para todas y todos, un mundo sin jerarquía, sin opresión, sin explotación, sin racismo, sin nacionalismo.

Seguiremos informando sobre lo que pasa en España y que no leemos en los medios alemanes. Además escribimos de vez en cuando en castellano sobre lo que pasa en Alemania, por ejemplo los desahucios, la gentrificación, el movimiento anti-austeridad „Blockupy“ y la defensa de la „Rote Flora“, un centro social okupado y autogestionado en Hamburgo. Por el momento hay desgraciadamente muy pocos textos en castellano. Nos gustaría cambiarlo. A ver cómo continúan las cosas. Es todo una cuestión de tiempo libre y de fuerzas, las ganas no nos faltan.

P.D.: “Bodenfrost” significa helada del suelo, un término que experimentas muy de prisa durante una sentada cuando hace mucho frío 😉

Advertisements

3 responses to “Über uns/Quiénes somos”

  1. Einundzwanzig says :

    Lieber Bodenfrost,

    vielen Dank für die regelmäßigen Kommentare… Wir fänden es auch schade, wenn es die Einundzwanzig nicht mehr geben würde. Wir würden gerne wieder eine neue Printausgabe „auf den Markt“ bringen – und suchen derzeit Spender und Sponsoren. Das Bündnis fällt weg – und jetzt müssen wir eben schauen, wie wir unser online plus Print am überleben halten! Übrigens: Danke für euer Engagement! Und wir werden oben bleiben, gell! Viel Spaß beim Aussitzen – ich kann leider nur in Gedanken bei euch sein, wegen meines Beinbruchs…. Michaele und die Redaktion Einundzwanzig

    • bodenfrost says :

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

      Als ich letzte Wochen Dienst an der Mahnwache hatte, wurde nach der Druckausgabe der 21 gefragt – ihr werdet vermisst. Hoffentlich findet ihr Sponsoren und/oder bekommt genug Spenden zusammen um sowohl Online-Auftritt als auch Printausgabe finanzieren zu können.
      Oben bleiben wir 100 % sicher, so viele Menschen tragen ihre Teile dazu bei und jeder ist wichtig. Gute Besserung für dein Bein. Wir werden für dich mitsitzen!

  2. kleines_kind says :

    Hallo, bin durch Zufall auf dieses Blog gestossen und fand es sehr schade das man hier keine Kontakt-Emailadresse findet…

    ebenfalls durch Zufall habe ich folgenden Link gefunden – der für „Euch“ vielleicht SEHR INTERESSANT sein könnte:

    http://berlinerratschlagfuerdemokratie.de/index.php5/Prmierung+der+besten+Projekte;497/1

    Dort kann man Projekte gefördert bekommen -> für mehr demokratie!!

    Ja – schnell was zusammenschreiben und dort bewerben – oder?
    Ich werde mich freuen mehr von euch zu hören, werde möglichst bald mal bei Protestcamp vorbeischauen

    Es grüßt:
    …das kleine Kind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: