Archiv | occupy RSS for this section

Antwort auf die Spanien Rettung

Im Februar schilderte eine Gruppe Spanierinnen und Spanier, die bei 15M (Bewegung 15. Mai) aktiv sind, in einem Video ihre Sicht der sogenannten Rettung Spaniens und richtete sich dabei gezielt an die Deutschen:

Jetzt folgte die Antwort darauf aus Frankfurt:

Gedreht wurde in der Nähe der Europäischen Zentralbank, wo sich auch bis letztes Jahr das Occupy-Camp befunden hatte. Nachzulesen gibt es den Text bei Occupy Frankfurt, die gemeinsam mit Blockupy das Video erstellt haben.
Weiterlesen…

Ein Besuch bei Occupy Frankfurt

Ich wollte Occupy Frankfurt unbedingt mit eigenen Augen sehen, bevor es zu spät ist. Da die Räumungsfrist am 31. Juli, 23:59 Uhr, auslief, nutzte ich diesen vermeintlich letzten Tag für einen Besuch bei dem Protestlager in der Bankenmetropole am Main. Erst am Abend erfuhr ich, dass die Räumung des Camps aufgeschoben worden war (Hessischer Rundfunk). […]

Solidarität mit spanischen Bergleuten – Solidaridad con los mineros

Gestern fanden in mehreren deutschen Städten Aktionen vor dem spanischen Konsulat statt, um sich mit den streikenden Bergleuten zu solidarisieren und gegen die Polizeigewalt zu protestieren, die den Kumpels widerfuhr, als sie vergangenen Mittwoch in Madrid demonstrierten, wobei viele von ihnen verletzt wurden durch Knüppelschläge und Gummigeschosse.

Fotos und Videos von den Solidaritätsbekundungen:

Ayer tuvieron lugar manifestaciones de apoyo para los mineros en varias ciudades alemanas. Los manifestantes se reunieron frente a las embajadas españolas para protestar contra la violencia que ejerció la policía durante la manifestación minera el miércoles pasado en Madrid, dejando heridos muchas personas por pelotazos de goma y porrazos.

Fotos y vídeos de estas acciones:
Weiterlesen…

Nachbetrachtung: Räumung occupy Frankfurt

Foto von a_ffm@Twitter

Als occupy Frankfurt vor drei Tagen geräumt wurde, leisteten etwa 350 Aktivistinnen und Aktivisten Widerstand gegen die erdrückende Polizei-Übermacht. Für ein Camp, um das es die letzten Wochen etwas ruhiger geworden war, ist das eine erstaunliche Mobilisierung, um so mehr an einem Werktag Vormittag.

Die kreativste Protestform waren die Kinderplantschbecken voller Wasserfarbe, in denen einige Camp-Verteidiger saßen. Sie übergossen sich gegenseitig mit Farbe, so dass es der Polizei nicht möglich war, diese farbtriefenden Menschen abzuführen, ohne selbst bekleckert zu werden.

Ich sehe eine vielfache Symbolkraft in dieser Aktion:
Weiterlesen…

Occupy-Aktivitäten in San Francisco und New York

Foto von OccupyWallStreet.org

Viele Menschen nutzen den 1. April für alberne Scherze. Die Aktivisten von Occupy San Francisco hingegen machten an diesem Tag ernst und besetzten ein leerstehendes Gebäude, das sie umgehend Kommune San Francisco tauften. Geplant war eine dauerhafte Besetzung, um nach der Räumung ihres Camps wieder ein neues Hauptquartier zu haben. Das Gebäude, das nach Straße und Hausnummer in Windeseile auch als #888Turk bekannt wurde, sollte außerdem eine Essensausgabe für arme Menschen beherbergen und als Rückzugsort dienen.
Weiterlesen…

Occupy Wall Street Jubiläum überschattet von Polizeigewalt

Foto von occupywallstnyc@Twitter

Auf den Tag genau 6 Monate nach der Geburtsstunde von Occupy Wall Street wollten die Aktivisten in New York eine Frühlings-Offensive einleiten und der Welt zeigen, das man mit ihnen noch zu rechnen hat. Die Polizisten vom NYPD schlugen diese friedliche Demo abermals brutal nieder. Mehrere Demonstranten wurden verletzt, laut Guardian 73 festgenommen. In einem Live-Stream wurde festgehalten, wie die uniformierten Gewalttäter den Kopf eines Demosanitäters so heftig gegen eine Glastür stoßen, dass diese dabei zu Bruch geht (vorspulen auf ca. 3:47).
Weiterlesen…

Protestlager in Dublin geräumt

Letzten Donnerstag wurde occupy Dame Street – das Protestlager auf dem Platz vor der Zentralbank in Dublin – geräumt. Bis zu 100 Polizisten waren bei dem Einsatz beteiligt, der in den frühen Morgenstunden begann. Das Gebiet wurde für mehrere Stunden gesperrt, Zelte und Gerätschaften entfernt und die 15 Aktivisten vertrieben. Einer davon wurde festgenommen.

Als Grund für die Auflösung von occupy Dame Street wurden Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit dem alljährlichen St. Patrick’s day-Umzug genannt, der an diesem Platz vorbeiführt. Einer Aufforderung, das Camp für die Dauer der Festlichkeiten freiwillig zu räumen, waren die Besetzer nicht nachgekommen.

Occupy Dame Street war vergangenen Oktober aus Solidarität mit occupy Wall Street und dem Lager vor der St. Paul’s cathedral in London errichtet worden. Die Demonstranten versichern, dass es auch nach der Räumung weitergehen werde mit dem Protest.

Quellen:

  • „Irish police clear Occupy Dublin site“ Guardian, 8. März 2012
  • „Dublin: The eviction of the Occupy Dame Street camp“ Anarkismo
  • „Irish police clear Occupy camp for St Patrick’s dayAhram Online, 8. März 2012
  • „Occupy Dublin Raided: Police Clear Dame Street For St. Patrick’s Day Festival“ Huffington Post