Archiv | occupy RSS for this section

Occupy Wall Street Jubiläum überschattet von Polizeigewalt

Foto von occupywallstnyc@Twitter

Auf den Tag genau 6 Monate nach der Geburtsstunde von Occupy Wall Street wollten die Aktivisten in New York eine Frühlings-Offensive einleiten und der Welt zeigen, das man mit ihnen noch zu rechnen hat. Die Polizisten vom NYPD schlugen diese friedliche Demo abermals brutal nieder. Mehrere Demonstranten wurden verletzt, laut Guardian 73 festgenommen. In einem Live-Stream wurde festgehalten, wie die uniformierten Gewalttäter den Kopf eines Demosanitäters so heftig gegen eine Glastür stoßen, dass diese dabei zu Bruch geht (vorspulen auf ca. 3:47).
Weiterlesen …

Protestlager in Dublin geräumt

Letzten Donnerstag wurde occupy Dame Street – das Protestlager auf dem Platz vor der Zentralbank in Dublin – geräumt. Bis zu 100 Polizisten waren bei dem Einsatz beteiligt, der in den frühen Morgenstunden begann. Das Gebiet wurde für mehrere Stunden gesperrt, Zelte und Gerätschaften entfernt und die 15 Aktivisten vertrieben. Einer davon wurde festgenommen.

Als Grund für die Auflösung von occupy Dame Street wurden Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit dem alljährlichen St. Patrick’s day-Umzug genannt, der an diesem Platz vorbeiführt. Einer Aufforderung, das Camp für die Dauer der Festlichkeiten freiwillig zu räumen, waren die Besetzer nicht nachgekommen.

Occupy Dame Street war vergangenen Oktober aus Solidarität mit occupy Wall Street und dem Lager vor der St. Paul’s cathedral in London errichtet worden. Die Demonstranten versichern, dass es auch nach der Räumung weitergehen werde mit dem Protest.

Quellen:

  • „Irish police clear Occupy Dublin site“ Guardian, 8. März 2012
  • „Dublin: The eviction of the Occupy Dame Street camp“ Anarkismo
  • „Irish police clear Occupy camp for St Patrick’s dayAhram Online, 8. März 2012
  • „Occupy Dublin Raided: Police Clear Dame Street For St. Patrick’s Day Festival“ Huffington Post

Washington: Occupy DC geräumt

Die Kavallerie rückt an
Foto von Jeff Rae

Gestern räumte ein Großaufgebot der Polizei das letzte große Protestlager in den USA, auf dem McPherson Platz in Washington. Occupy DC war vergangenen Oktober ein paar Blocks entfernt vom weißen Haus errichtet worden. Die Parkverwaltung hatte anfangs beide Augen zugedrückt und das Camp als 24-Stunden-Mahnwache anerkannt, wodurch es nicht gegen das Camping-Verbot im Park verstieß.

in voller Montur
Foto von Jeff Rae

Unter dem Druck der Republikaner und örtlicher Unternehmen änderten sie aber laut Times of India ihre Meinung und kündigten vor einer Woche an, die Parkregeln von nun an konsequent umzusetzen.
Laut Parkleitung ist den Aktivisten weiterhin erlaubt, sich im Park aufzuhalten, verboten sei lediglich das Übernachten auf dem Gelände. David Schlosser, der Sprecher der Park Polizei sagte der AFP dazu:

Die Zelte sind nicht das Problem. Die Zelte sind in Ordnung, solange sie nur symbolisch sind.

Weiterlesen …

Occupy Berlin geräumt

Seit gestern ist das Zeltlager von Occupy Berlin Geschichte. Die Aktivisten sind nun auf der Suche nach einer Alternative.

Nach zweimonatiger Besetzung ist das Camp der Occupy-Bewegung am ehemaligen Bundespressestrand in Berlin-Mitte aufgelöst worden. Eine Einsatzhundertschaft der Polizei rückte mit 20 Einsatzwagen und einem Boot an und verhandelte mit den Aktivisten über das Verlassen des Geländes.

Quelle: (Süddeutsche Zeitung)

Großes Polizeiaufgebot an der Spree
Foto von softed.de ¹


Weiterlesen …

Occupy Boston geräumt

Das Ultimatum von Bürgermeister Menino zur freiwilligen Aufgabe des Protestlagers in Boston war bereits vergangenen Donnerstag um Mitternacht abgelaufen. Zwei Tage später machte er seine Drohung wahr und ließ die Polizei aufmarschieren, um die rund 100 Zelte und deren Bewohner zu verjagen:

Gegen fünf Uhr morgens Ortszeit stürmte die Polizei das Camp am Dewey Square. Zelte wurden abgerissen und rund 40 Demonstranten wegen unerlaubtem Betreten, Ruhestörung und Widerstand gegen die Staatsgewalt festgenommen. Die Polizeioperation dauerte weniger als eine Stunde; eine Polizei-Sprecherin bezeichnete die Demonstranten als „sehr entgegenkommend“.
(weiterlesen bei Gulli)

In Boston im US-Bundesstaates Massachusetts hat die Polizei am Samstag ein Protestcamp der so genannten Occupy-Bewegung aufgelöst und 46 Menschen festgenommen. Nach Angaben des Bostoner Polizeipräsidenten William Evans verlief die Aktion ohne schwere Zwischenfälle.
(weiterlesen bei der Standard)

Weiterlesen …

Die Zeltmonster von Melbourne

„Es ist kein Zelt, es ist Kleidung“ – einige Aktivisten von occupy Melbourne spielten in Flagstaff Gardens der Polizei einen Streich und verkleideten sich als Zelte. Als die Ordnungshüter anrückten, … ach, schaut euch das am besten selber an:

Leider waren die Beamten nicht so humorvoll, wie man bei dem ersten Video vermuten könnte. Sie schnitten und rissen einer jungen Frau das Zelt in aller Öffentlichkeit vom Leib, obwohl sie nichts als Unterwäsche drunter trug.

Menschenkette um Bankenzentrum Frankfurt und Regierungsviertel Berlin

Das Aktionsbündnis „Banken in die Schranken“ kann zufrieden sein: Die heutige Aktion mit der Menschenkette um das Bankenzentrum in Frankfurt am Main und das Regierungsviertel in Berlin war ein großer Erfolg. 18.000 Menschen beteiligten sich an dem friedlichen Protest in den beiden Städten. Hier eine Sammlung von Presseberichten, deren Vielzahl ein zusätzlicher Anlass sein dürfte, diese Aktion positiv zu bewerten:

Presse

  • „Berlin und Frankfurt – Tausende demonstrieren gegen Bankenmacht“ der Standard
  • „Menschenketten gegen Banken“ taz
  • „Kein Platz, nirgends“ taz
  • „Occupy am Berliner Reichstag – Kritiker umzingeln Parlament“ taz
  • „Tausende demonstrieren in Berlin und Frankfurt – Menschenketten gegen „Macht der Banken““ Tagesschau
  • „Frankfurt: Tausende protestieren gegen Macht der Banken“ DRadio
  • „„Banken in die Schranken“ – Demonstranten wollen Regierungsviertel umzingeln“ Berliner Kurier
  • „Protest in Frankfurt: Occupy umzingelt die Banken“ Frankfurter Rundschau
  • „Occupy-Bewegung – Menschenkette um BankenhochhäuserHR Online
  • „Occupy-Bewegung umzingelt Reichstag“ Der Tagesspiegel
  • „Protest mit Tee, Schlafsack und Internet – Menschenketten in Berlin und Frankfurt geplant“ Heute
  • „Berlin und Frankfurt – Tausende demonstrieren gegen die Macht der Banken“ Spiegel
  • „Bankenkritiker umzingeln Berliner Regierungsviertel“ RBB Nachrichten
  • „12.11.2011 – 18.000 fordern in Berlin und Frankfurt: Banken in die Schranken!“ Attac
  • „18.000 fordern in Berlin und Frankfurt: Banken in die Schranken!“ Pressemitteilung von Campact
  • „Occupy-Proteste – Erneut Tausende auf der Straße“ n-tv
  • „Ticker-12-11“ occupyBerlin
  • „“Banken in die Schranken” – Die Berliner Rede von “occupy”“ Alex11
  • „Tausende protestieren gegen Banken“ Stern (Video)
  • „Kapitalismuskritiker umzingeln Bankenviertel“ Stern
  • „Bankengegnern glückt Bewährungsprobe“ Zeit Online
  • „Demonstranten «umzingeln» Banken und Regierungsgebäude“ NZZ
  • „Guy Fawkes trifft Karl Marx – Berliner Bundestag und Frankfurter Banken umzingelt: Zehntausende gingen gegen die Macht der Kapitalmärkte auf die Straße“ Neues Deutschland
  • „Bankenproteste: 8000 Menschen umstellen den Reichstag“ Berliner Morgenpost
  • „Meine Erinnerung an gestern den 12.11.11“ Alex11

Englisch:

Spanisch:

  • „Indignados alemanes protestan hoy en Frankfurt“ TeleSUR
  • „Unos 10.000 alemanes protestan contra el poder de bancos“ El Universal
  • „Alemania: Más de 10.000 protestan contra poder de bancos“ Noticias.Terra
  • „Protesta contra poder de los bancos en Alemania“ El Heraldo
  • „Diez mil „indignados“ alemanes forman cadena alrededor de importante centro financieroEmol
  • „Alemania: Más de 10.000 protestan contra poder de bancosLa voz
  • „Miles de indignados „abrazan“ el centro de Berlín“ Últimas noticias
  • „Alemania: Más de 10.000 protestan contra poder de bancos“ Fox News Latino
  • „Miles de personas protestan en Alemania contra los bancos“ Dinero