Tag Archive | Anarchistischer Hörfunk Dresden

Anarchistischer Monatsrückblick Mai 2019

Rückblick auf die zurückliegenden vier Wochen aus anarchistischer Perspektive. Ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit. Lieber zu viele Links als keine. Wenn nichts anderes dabei steht, sind die verlinkten Texte auf deutsch.

Einige adjektivlose Anarchist*innen

Die vergangenen vier Wochen:

BRD

Die Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA) hat die neue Ausgabe ihrer monatlichen Zeitung herausgebracht. Themen in der Mai-Ausgabe sind unter anderem: Repression gegen den Widerstand von Geflüchteten an Europas Außengrenzen, Interview mit einem Organisatoren zur Frauen-JVA in Chemnitz am 0903.2019, Hinweise zur IT-Sicherheit für politische Gruppen (Teil 1 der Broschüre des KLARA KOLLEKTIVS), Teil 2 von „Für eine neue anarchistische Synthese!“, Ökos und Anarchist*innen: Interview mit José Ardillo, ein ungehaltener Beitrag zur Veranstaltung „Was wollen die Anarchist*innen?“.

Gaidao Nummer 101 online lesen, herunterladen oder bestellen: [FdA-IFA]

Das Anarchistische Radio Berlin hat seinen neuen libertären Podcast veröffentlicht. Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Themen sind in dieser Sendung:  Eppendorfer Wald: eine neue Waldbesetzung, Anarchistische Tage in Potsdam, Bericht über die Proteste in Serbien, Digitalisierung und Kontrolle: die chinesischen Sozialkreditsysteme.

Podcast online anhören oder herunterladen: [ARadio]

Einige Eindrücke von der Anarchistischen Buchmesse Mannheim twitterte Bernd Drücke, Redakteur der anarcho-pazifistischen Zeitung Graswurzelrevolution: [dr_druecke/Twitter (1) | (2)]

Mit der Einladung von Ende Gelände Tübingen eröffnete die Libertäre Gruppe Nürtingen ihre Ungehorsame Bildungsreihe. Der Vortrag fand in dem selbstverwalteten Kneipenkollektiv Silberburg in Nürtingen statt.

Gesprochen wurde über Ziele, Aktionsformen und unhierarchische Organisationsstrukturen von Ende Gelände, den Unterschied zwischen Klimaschutz und Klimagerechtigkeit, zivilen Ungehorsam, staatliche Repression und Möglichkeiten, sich selbst unterstützend einzubringen.

Anschließend wurden bei einer offenen Gesprächsrunde Fragen aus dem Publikum beantwortet. [LibertaerNTUmsonstladen_NT/Twitter]

Der Anarchistische Hörfunk Dresden zum Thema „Tierbefreiung und Anarchismus“: [and.notraces]

#Fehrenbach52: In Freiburg wurde eine leerstehende Bullenwache besetzt. [AG Freiburg | Radio Dreyeckland]

Die anarchokommunistische Organisation die plattform hat Aufkleber mit Kropotkin-Zitat veröffentlicht: [dieplattform]

Die Leipziger Deliverunion die sich vor eineinhalb Jahren als Arbeitsgruppe des ebendort neugegründeten FAU (Freie Arbeiter*innen Union)-Syndikats herausbildete, und in der sich die Fahrer*innen des Essenslieferanten foodora  organisieren, ist dabei, eine neue Petition zu verwirklichen. [Direkte Aktion]

In der Berufung gegen die Verurteilung zu 9 Monaten Haft wurde die Hambacher-Forst-Aktivistin Eule zu drei Wochen Dauerarrest verurteilt. Durch die Untersuchungshaft gilt der Arrest als bereits abgesessen. [taz]

Weiterlesen …

Werbeanzeigen

Anarchistischer Monatsrückblick September 2018

Rückblick auf die zurückliegenden vier Wochen aus anarchistischer Perspektive. Ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit. Lieber zu viele Links als keine. Wenn nichts anderes dabei steht, sind die verlinkten Texte auf deutsch.

Einige adjektivlose Anarchist*innen

Für Steffen

Die vergangenen vier Wochen:

BRD

Die zweite Ausgabe von Die Lifestyleanarchist*in ist in gedruckter und digitaler Form erschienen. Themen sind dieses Mal unter anderem: „gegen ein Europa der Abschottung, gegen den rassistischen Normalzustand“, „Die Rolle der Gefängnisse innerhalb der Gesellschaft“ und eine Repressionswelle anlässlich einer Serie von Scheinbesetzungen im Zusammenhang mit mit dem „Für Lau Haus“ in München. Gefunden werden kann die Lifestyleanarchist*in in den bekannten linken Läden in München. Alternativ ist es möglich, mehrere Ausgaben per E-Mail zu bestellen oder sie als PDF-Datei heruntezurladen. [Die Lifestyleanarchistin]

Die Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA) hat die neue Ausgabe ihrer monatlichen Zeitung veröffentlicht. Themen in der Gaidao Nr. 93 sind: Ein Prozessbericht zum ersten Urteil gegen Jan, der in Nürnberg versucht hatte, eine Abschiebung zu verhindern. Eine touristische Annäherung an das Paris Proudhons. Ein Interview mit dem Anarchist Black Cross Dresden. Ein Interview mit David Graeber über sinnlose Jobs. Download der Gaidao, online lesen, bestellen oder abonnieren: [FdA-IFA]

Die Nummer 432 der Graswurzelrevolution ist erschienen. Im Editorial dieser anarcho-pazifistischen Zeitung ist zu lesen, dass der Koordinationsredakteur Bernd Drücke zu einem Streitgespräch „Anarchismus vs. Marxismus“ in Münster eingeladen war. Über 100 Menschen kamen zur Veranstaltung, die zuvor lediglich in sozialen Medien beworben wurde. Etwa 2000 Leute verfolgten die Diskussion im Livestream. Außerdem berichtet die Graswurzelrevolution über die Kampagne, die gerade von extrem rechten Kreisen gegen GWR-Autor Andreas Kemper läuft. Auslöser dieser AfD-Hetze war der auf Seite 1 der Graswurzelrevolution Nr. 431 erschienene Artikel „Björn Höckes faschistischer Fluss. Der völkische Machiavellismus des AfD-Politikers“. [linksnet | Graswurzel]

Artikel über die Kampagne von B|LD und AfD gegen die Graswurzelrevolution sind auch erschienen in [Neues Deutschland] und [Jungle world].

Das Anarchistische Radio Berlin hat seinen libertären Podcast veröffentlicht. Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Themen sind dieses Mal unter anderem: „NSU-Prozess und Aufklärung – Kein Schlussstrich und der Versuch eines Überblicks“ und „Nürnberg: Aktuelles zur Repression nach verhinderter Abschiebung“. Download oder online anhören: [ARadio]

Weiterlesen …