Tag-Archiv | Menschenrechte

PAH: Menschenrechte in Spanien in Gefahr

Das Selbsthilfebündnis gegen Zwangsräumungen, die PAH (Plataforma de afectados por la hipoteca, Plattform der von Hypotheken Betroffenen), wendet sich mit einer Video-Botschaft an die europäische Bevölkerung, um auf die alarmierende Wohnungslage in Spanien aufmerksam zu machen.

Es werden durchschnittlich täglich 184 Zwangsräumungen durchgeführt, obwohl 3,4 Millionen Wohnungen leer stehen.

Die deutschsprachige Version des Videos:

(Es gibt auch eine englische und eine französische Version)

Erstellt wurde das Video von der PAH aus Alcobendas y Sanse (Madrid).
Lies mehr …

Europäischer Gerichtshof hält Räumung von #BlocSalt auf

Die Räumung des Bloc Salt wurde vorerst aufgehalten. Rund 1.000 solidarische Menschen hatten sich heute bereits in den frühen Morgenstunden an dem seit März besetzten Gebäude in Salt (Katalonien) versammelt, um sich im Falle einer Räumung der Polizei in den Weg zu setzen und zu stellen. Wie versprochen, waren auch viele Feuerwehrleute mit von der Partie:

Filmreif, buchstäblich in letzter Minute, platzte schließlich die Bombe. Um 8:21 Uhr twitterte Ada Colau, eine Sprecherin der PAH, die gute Nachricht, die sich in Windeseile verbreitete und vor Ort mit Freudentränen und lauten Rufen gefeiert wurde:

Mega-Neuigkeit!!! Die @la_pah hat wieder gewonnen! Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat uns recht gegeben und hat die Räumung des #BlocSalt aufgehalten!! Sieg!!!!!
Ada Colau, 16. Oktober 2013

Lies mehr …

Europäischer Bürgerpreis 2013 für die PAH

Ada Colau nimmt den Preis entgegen Bild von auraruano@Twitter

Ada Colau nimmt den Preis entgegen
Foto von auraruano@Twitter

Gestern bekam die spanische Plattform für Hypothekenopfer (PAH, Plataforma de afectados por la hipoteca) für ihren „Einsatz bei der Verteidigung der Menschenrechte“ im Sitz des Europäischen Parlaments in Madrid den Europäischen Bürgerpreis 2013 verliehen. Das Europäischen Parlament verleiht diesen Preis seit 2008 für „außergewöhnliche Leistungen“ und die „praktische Anwendung der Werte der EU-Grundrechtscharta (Gastfreundschaft, Toleranz, Solidarität).“ (Quelle: europarl.europa.eu)

Sprecherin Ada Colau, die gemeinsam mit Marta Afuera den Preis entgegennahm, bedankte sich dafür, dass das Engagement der PAH gewürdigt wird, mahnte aber, dass das Drama der Zwangsräumungen unvermindert fortgehe und dass ein Ende der Zwangsräumungen der wahre Preis gewesen wäre. „Wir wollen keine Auszeichnungen, wir wollen, dass endlich was getan wird“, betonte sie. Auf die Zukunft der PAH angesprochen antwortete sie: „Alle sollen es mitbekommen. Wir haben keine Angst und wir werden angesichts der Menschenrechtsverletzungen weiterhin ungehorsam sein.“


Lies mehr …