Archive | Januar 2018

Anarchistischer Monatsrückblick: Januar 2018

Rückblick auf die zurückliegenden vier Wochen aus anarchistischer Perspektive. Ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit. Lieber zu viele Links als keine. Wenn nichts anderes dabei steht, sind die verlinkten Texte auf deutsch.

Die vergangenen vier Wochen:

Bericht und Fotos von einer Silvester-Solidaritäts-Aktion in Rottenburg. Einige solidarische Menschen stellten sich mit einem Transparent vor die dortige JVA. Auf dem Transparent stand „Ⓐ Für eine Gesellschaft ohne Knäste“. [AntiFANT.blogsport]

Am 7. Januar gingen tausende Menschen in Dessau auf die Straße, um Oury Jallohs zu gedenken. „Oury Jalloh, das war Mord“, riefen die Demonstranten immer wieder. Oury Jalloh verbrannte 2005 – an Händen und Füßen gefesselt – in einer Zelle in einer Polizeiwache. Seit seinem Tod versuchen staatliche Repressionsorgane alles, um eine Aufklärung des Falls zu verhindern. Die Demo endete vor eben der Wache, in der Oury Jalloh starb. Es wurden Feuerzeuge auf die Stufen des Gebäudes geworfen, um an die Umstände, unter denen er zu Tode kam, zu erinnern.
Fotos: [PM Cheung/Flickr | Lionel C. Bendter/Flickr | Simon Telemann/Flickr | Streetphoto SE/Twitter | Dessau Nazifrei/Twitter | Tim Lüddemann/Twitter]
Videos vom Demozug aus der Vogelperspektive: [Dessau nazifrei/Twitter] | (2) | (3) | (4)].
Video mit Interviews und Impressionen von der Demo: [Tim Lüddemann/Youtube]
Demo-Bericht: [MDR]

Die Libertäre Gruppe Karlsruhe berichtet von Repression aufgrund der Anti-Wahl-Kampagne „Solidarische Perspektiven entwickeln – Jenseits von Wahlen und Populismus“. Repressionsorgane postierten sich zur Einschüchterung an Veranstaltungsorten. Später flatterten einigen an der Kampagne beteiligten Personen Strafbefehle ins Haus. Ihnen wird vorgeworfen, Wahlplakate mit Plakaten der Kampagne „Solidarische Perspektiven“ überklebt zu haben. Zusätzlich zu den Strafbefehlen wurden die Namen und Adressen der betroffenen Personen an alle Parteien weitergegeben. [LKA.Tumblr]

Die Direkte Aktion – die Zeitung der anarchosyndikalistischen Freien Arbeiter*innen Union (FAU) berichtet wie rechte Gruppen um AfD und „Ein Prozent“ zur Unterwanderung von Betriebsräten aufrufen. [Direkte Aktion]

Die Schwarz-Roten Bergsteiger führten ein Interview Interview mit der Anarchistischen Bergsportföderation Katalonien. Nachzulesen ist es bei [Direkte Aktion].
Weiterlesen …

Advertisements

Anarchy in Nürtingen – Jahresrückblick 2017

Gastbeitrag von Genoss*innen aus Nürtingen

Was ist möglich außerhalb der Metropolen? Ein Rückblick auf ein Jahr linkslibertärer und antifaschistischer Aktivitäten in Nürtingen, eine Kleinstadt von 40.000 Einwohner*innen rund 20 Kilometer neckaraufwärts von Stuttgart.

Dezember 2016/Januar 2017

In der Siebdruckwerkstatt in der Seegrasspinnerei entstehen Solidaritäts-Shirts für das emanzipatorische Wohnprojekt Villa Galgenberg, das zum damaligen Zeitpunkt von einer Räumung bedroht war.

Januar 2017

Im Umsonstladen wird das schwarz-rote Brett eingeweiht; dort können Aushänge angebracht werden für Gegenstände, die zu groß sind, um im Umsonstladen selbst Platz zu finden.

Proteste gegen den Parteitag der AfD in Nürtingen. Dem antifaschistischen Demozug durch die Innenstadt schließen sich auch spontan zahlreichee Menschen an, die an der bürgerlichen Veranstaltung „Nürtingen bleibt bunt“ teilgenommen hatten. Am Bahnhof kommt es zu Festnahmen durch die Polizei.
Am Abend findet in der Scheune der Villa Galgenberg eine Party statt.
Demobericht mit Fotos von Beobachter News.
Bericht und Fotos auf AntiFANT.blogsport.
Die Nürtinger Zeitung hatte auch Artikel zu dem Wochenende, aber wir finden es sinnlos auf eine Seite zu verlinken, die ihre Texte hinter einer Paywall verschanzt.

Kistenweise warme Kleidung für Geflüchtete und arme Menschen in Griechenland: Chris_vd_post holt Spenden aus dem Umsonstladen, um sie an die Hilfs-Organisation „Heimatstern“ weiterzuleiten. „Heimatstern“ bringt die Fuhre schließlich ans Ziel und verteilt sie dort.

Vortrag in der Silberburg – ein selbstverwaltetes Kneipenkollektiv ohne Chef – zu den Zapatistas (Ankündigung: AntiFANT.blogsport).


Weiterlesen …

Rückblick auf 2017 aus anarchistischer Perspektive

Rückblick auf die zurückliegenden vier Wochen aus anarchistischer Perspektive. Ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit. Lieber zu viele Links als keine. Wenn nichts anderes dabei steht, sind die verlinkten Texte auf deutsch.

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember